Hypnose Methoden

Die Hypnose Methoden

Tatsächlich arbeiten sie alle mit dem gleichen Werkzeug: der Zahnarzt mit seinem Schmerzpatienten, der Therapeut mit seinem ängstlichen Klienten und der Bühnenkünstler während der Showhypnose. Hypnotherapie ist die schnellste und sicherste Methode zur Behandlung psychosomatischer Beschwerden. Die Dave Elman Hypnose-Methoden - Warum sollte man diese alten Methoden von heute lernen? Besonders in der medizinischen Hypnose ist das absolut sinnvoll. Damit auch in schwierigen Ausgangssituationen tiefgreifende und nachhaltige positive Veränderungen eintreten, arbeite ich mit einer Kombination verschiedener Hypnosemethoden.

Unterschiedliche Arten der Hypnose

Geschrieben vom Deutschen Verbandes für Hypnose e.V. Hypnose: Ein einzelnes, aber viele unterschiedliche Ausdrücke. Wir wollen Ihnen in diesem Beitrag zeigen, welche Hypnosearten es gibt und wie sie sich abgrenzen. Tatsächlich arbeitet jeder mit dem gleichen Werkzeug: dem Behandler mit seinem Schmerz-Patienten, dem Therapeuten mit seinem ängstlichen Klienten und dem Bühnenbildner während der Show-Hypnose.

Dabei ist die Arbeitsweise grundsätzlich unterschiedlich, auch wenn die Hypnose oft verblüffend ähnlich ist. Die Hypnosetherapie ist die hypnotisierende Tätigkeit mit Menschen, wenn es keine therapeutischen oder klinischen Indikationen gibt. Zu den klassischen Anwendungsgebieten von Hypnosecoaching gehören: Das moderne Heuschrecken-Coaching ist viel mehr als nur das Lesen vorgefertigter Hypnoseskripte.

Hochqualifizierte Heuchlerinnen und Heuchler agieren daher bedarfsgerecht mit dynamischen, ressourcen-orientierten Methoden wie der ideomotorischen Befragung von Fingern oder dem Zauberzimmer. Erfolg kann oft schon nach der ersten Session erzielt werden. Arbeitet man nun mit Hypnose, wird von Hypnose gesprochen. In diesem Falle wird der Hypnosetherapeut als Hypnosetherapeut bezeichnet. Seit 2006 ist die Hypnosetherapie wissenschaftlich anerkannt, und das aus guten Gründen: Sehr oft können auch bei gravierenden Beschwerden beachtliche Ergebnisse erzielt werden.

Gut ausgebildete Hypnosetherapeuten begleiten ihre Patienten auf den Tiefen ihrer Seelen, indem sie ihnen alten Schotter abnehmen (Hypnoanalyse) oder zum Beispiel neue, nützliche Hilfsmittel aufbauen (lösungsorientierte Hypnotherapie). Die Hypnosetherapie kann in vielen FÃ?llen auch gut mit anderen bereits durchgefÃ?hrten psychotherapeutischen Behandlungen kombiniert werden. Die Hypnose kann auch in vielen anderen Bereichen angewendet werden.

Zum Beispiel gibt es eine kriminaltechnische Hypnose, die die Kriminalpolizei bei der Aufklärung von Kriminalfällen unterstützt. Experimentalhypnose, Hypnose in Verbindung mit anderen Methoden, wie z. B. EKG und elektromagnetische Felder, und vieles mehr. Bei der Hypnose selbst ist es wieder möglich, zwischen unterschiedlichen Stilen zu differenzieren. Sie hören hier oft davon:

Direkthypnose wird auch oft als Richtlinienhypnose oder väterliche Hypnose bezeichnet. Sie wird von ihren Liebhabern gern als Hypnose bezeichnet. In der Regel geht es darum, den Kunden so rasch wie möglich in einen tiefen Trancezustand zu versetzen. Der bekannteste Pionier der mittelbaren Hypnose war der Amerikaner des Psychiaters H. Eriksson, der auch heute noch als Galionsfigur für den mittelbaren Lebensstil diente.

Die indirekte Hypnose ist sehr freizügig, eine klassische Formel wäre zum Beispiel "und vielleicht können Sie jetzt spüren, wie stark Ihre Lider sind und wie sie sich ganz von selbst verschließen.... während Sie jetzt oder in wenigen Momenten bemerken, wie sich Ihr Organismus wunderbar entspannt".

Die indirekte Hypnose zielt darauf ab, dem Kunden (zumindest scheinbar) die Möglichkeit zu bieten, seine Handlungen, Gefühle und Trance-Erfahrungen zu kontrollieren. Die Gesellschaft für Hypnose e.V. setzt sich für einen sehr praxisorientierten Ansatz ein: Der richtige Style kann immer nur der sein, der zum Kunden paßt! Mitunter ist direkt besser, während für andere Kunden ein sanfteres Auftreten vielleicht etwas Wunderbares bewirkt.

Deshalb begrüsst der Verein, dass seine Mitarbeiter so umfangreich wie möglich geschult werden. Eine Hypnotiseurin, die sowohl den unmittelbaren als auch den mittelbaren Weg kennt, wird sich nie fragen müssen, welche Hypnose sie jetzt benutzt. Stattdessen beteiligt er sich an der Erfahrung des Kunden und sucht selbstständig nach dem passenden Stile.

Mehr zum Thema