Hühnergrippe Stallpflicht

Vogelgrippe in Innenräumen obligatorisch

ein risikoorientiertes, regional stabiles Engagement in Baden-Württemberg. Jetzt hat Erfurt auch die Stallpflicht auf sechs Bezirke ausgedehnt. Eine Übersicht aller Neuigkeiten rund um das Thema Vogelgrippe im Stall: Sie finden hier alle Berichte und Informationen rund um das Thema Vogelgrippe im Haus. Geflügelpest - obligatorische Unterbringung von Geflügel im Raum Landshut.

Gefluegelpest: Pflichtstallungen in ganz Bayern

Nach immer mehr Fällen von Gefluegelpest bei Wildvoegeln in Bayern schreibt der Freistaat Bayern eine Stallpflicht fuer Gefluegel in ganz Bayern vor. Im Freistaat Bayern wird nun eine generelle Stallpflicht für Hühner und Zuchtgeflügel eingeführt. Dies kuendigte die bayrische Bundesumweltministerin Ulrike Scharf heute in Muenchen an. "Der Freistaat Bayern geht entschieden gegen eine weitere Verbreitung der Hühnergrippe vor.

Für die Gesundheit der Tiere und die Bekämpfung von Krankheiten ist es jetzt besonders bedeutsam, eine Ausdehnung der Geflügelpest auf Nutzgeflügel zu verhindern", erläutert er. Durch ein sogenanntes Generalurteil erfüllen die Bezirksverwaltungen die Stallpflicht. Er ist zunächst unbefristet gültig. Diese Stallpflicht betrifft professionelle Geflügelzüchter, Tierzüchter und private Personen, die Hühner züchten.

Weitere Massnahmen sind in der Vorbereitungsphase für den öffentlichen Geflügelmarkt, für Messen und ähnliche Anlässe. Dabei werden die verantwortlichen Stellen vor Ort die Aktion mitverfolgen. Ausserdem initiiert Bundeslandwirtschaftsministerin Schmidt Massnahmen für eine flächendeckende Stallpflicht.

Muss Geflügelfleisch im ganzen Lande im Stall gehalten werden? Der Norden Brandenburgs reagierte auf Geflügelpest

Potsdamer - Ab Mitte Dezember muss Geflügel in allen Bezirken entlang der Staatsgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern im Stall gehalten werden. Im ersten Bezirk stellt der Bezirk die obligatorische Verordnung für Tierbesitzer ab Dienstags vor, wie die verantwortlichen amtlichen Tierärzte aus der Region Preignitz, Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel, der Uckermark und dem Bundesland Oberhavel am Montagmorgen bekannt gaben. Der Umstand, dass sowohl in Mecklenburg-Vorpommern als auch in der Region Stettin nachgewiesene Fälle von Vogelgrippe vorliegen, spricht für diesen Umstand.

Ein Verdachtsfall oder Beweis für den hochansteckenden Erreger H5N8 gibt es in Brandenburg noch nicht. Eine Sprecherin des zustaendigen brandenburgischen Verbraucherministeriums sagte, es sei kein Vogeltod festgestellt worden, obwohl einige toten Wildvoegel gefunden worden seien. Brandenburg hatte am vergangenen Freitag eine stabile Auflage in der unmittelbaren Umgebung von Gefahrengebieten wie der Spree-Neiße oder dem Unteren Odertal beschlossen.

Alle Bezirke und unabhängigen Staedte sollen bis spätestens dienstags ihre Risikobereiche an das Ministerium fuer Verbraucherschutz meldet. Die Gemeinden seien jedoch berechtigt, wie die Universität Ulm oder die Gemeinde selbst eine allgemeine Stallpflicht aufzuerlegen, so der Sprecher des Ministeriums. Dabei ist es neben stillgelegten Stallungen besonders darauf zu achten, dass die Kühe nur dort gehalten und bewässert werden, wo wilde Vögel nicht hinkommen, betonte der Staatsveterinär Stephan Nickisch.

Lebensmittel, Einstreu und dergleichen sollten auch so aufbewahrt werden, dass Wildtiere damit nicht in Berührung kommen können, heißt es. Mittlerweile sind 30.000 Hähnchen aus einem Betrieb bei Schleswig (Schleswig-Holstein), die von der Geflügelpest befallen sind, erlegt. Die Bruteierfarm ist die erste Fabrik in Deutschland, die von der derzeitigen Vogelgrippeepidemie befallen ist.

Mehr zum Thema