Heuschnupfen zeit

Heu-Fieber-Zeit

Die wichtigsten Fragen zum Thema Heuschnupfen. Menschen, die gegen Heuschnupfen allergisch sind, fühlen sich meist sofort nach dem Erwachen der Natur. In dieser Zeit ist es für Allergiker wichtig, auf Pollenflugvorhersagen zu achten und bei hohem Pollenflug die freie Luft zu meiden. Tips zur Heuschnupfenzeit. Sie können aber auch die lästigen Pollen vermeiden - am besten schließen Sie die Fenster in einer Zeit großer Belastung.

Welche Blüten gibt es wann und wo kann ich mich auskennen?

Haselnuss, Erlen und Birken sind in den vergangenen Jahren leicht angestiegen, während die Blütenpollen der gefürchteten Ambrosien im Vergleich zu 2006, dem Jahr, in dem die Stiftung Deutscher Blütenstaub an 48 Stellen eine gezielte Sammlung dieser Blütenpollen einleitete, leicht zurückgegangen sind. Die Luftverschmutzung fördert wahrscheinlich das Pollenwachstum der Pollenpflanzen.

Erhöhte UVB-Strahlung, z.B. durch das "Ozonloch", vermindert die Pollenbildung.

Bei einer Birken- oder Erlenallergie lässt Sie auch Eicheln oder Haselnüsse nicht im Stich. Was ist die beste Art, Heuschnupfen zu behandeln?

Pollenzeiten nach dem Pollenflugkalender

Bekanntlich reagieren nicht alle auf die Pollenperiode generell und konsequent, aber in der Regel ist die Pollenallergie auf bestimmte Arten gerichtet. Es ist daher besonders zu wissen, in welchen Jahren und Monaten der allergische Blütenstaub besonders präsent ist. Lesebeispiel: Monat in grünem Farbton: Monat in orangefarbenem Farbton: Monat in rotem Farbton: Monat in Blütenstaub und MonatJan.Feb.MärzAprilMaiJuniJuliAug.Sep.Oct.pollen und MonatJan.Feb.MärzAprilMaiJuniJuliAug.Sep.Oct.rapeMarchApr.MayJuneJuliAug.Sep.DandelionMarchApr.

MärzApr.MaiJuniJuliAug.MärzMärzApr.MaiJuniJuliAug.September WeizenApr.MaiJuniJuniAug.JuliAug.GräserApr. JuliJuliAug.Sep.Okt.KieferApr.MaiJuniJuliAug.Sep.Okt.RoggenApr.MaiJuniJuliJuliAug.HaferApr.MayJuniJuliAug.Sep. älterApr. MaiJuniJuliAug. September GersteMaiJuniJuliAug. limeMaiJuniJuliJuliAug. GänsefußMaiJuniJuliAug.Sep. BeifußMaiJuniJuliJuliAug.Sep.Oct. September Okt. BrennnesselMaiJuniJuliAug.Sep.Okt.MaisMaiJuniJuliAug.Sep.NesselMaiJuniJuliAug.Sep.Okt.AmbrosiaJuliAug.

Heuschnupfensaison - Heuschnupfensaison

Bei Heuschnupfen gibt es wirksame Mittel zur Prävention oder Milderung bestehender Erkrankungen. Spezialstabilisatoren in Gestalt von Tropfen, Nasen- und Bronchiensprays werden hier eingesetzt, die zwei bis drei Monate vor der Pollenflugsaison regelmässig einnehmen. Wichtiger Hinweis: Die Produkte sind für die Prävention, nicht aber für die Behandlung von akuten Erkrankungen geeignet.

Antihistamine werden als Tablette, Fruchtsirup, Nasenspray, Inhalation und Tropfen verwendet. Extern verwendete Kortisonpräparate sind Augen-Tropfen sowie Nasal- und Bronchial-Sprays. Diese bleiben hauptsächlich auf dem Augen- oder Schleimhautbereich und gelangen kaum durch die Epidermis in den Blutkörperchen. Infolgedessen sind ihre Auswirkungen niedriger als die von Kortisoninjektionen oder Kortisontabletten, die nur nach reiflicher Überlegung über Vorteile und Gefahren eingesetzt werden sollten.

Augentropfen mit abschwellender Wirkung, wie sie auch bei Erkältungen eingesetzt werden, sollten nur für max. eine Wochen eingenommen werden, da sonst die Schleimhäute beschädigt werden. Diejenigen, die nicht durch Prävention und Medikamente symptomfrei werden, können eine Überempfindlichkeitsreaktion in Betracht ziehen. 3.

Mehr zum Thema