Hausstaubmilben Bettbezug

Haushaltsstaubmilben Bettbezug

Diese Tipps sind sicher hilfreich für Sie. be, der Bettbezug von Baumwol le weekly. Seine Hauptaufgabe ist es, Allergiker vor Hausstaubmilben und Milbenkot zu schützen. Haushaltsstaubmilben rauben Allergikern buchstäblich den Schlaf. Bettwäsche für Allergiker > Bettwäsche für Allergiker.

Hausstauballergie wird durch Milben verursacht, die gerne in Matratzen und Bettwäsche vorkommen.

Bettwaesche gegen Hausstaubmilben

Hausstaubmilben, von denen es etwa 150 Spezies gibt, fressen von abgestorbenen Schuppen der Haut. Besonders für Allergienkranke sind Hausstaubmilben ein großes Thema, da sie lieber in gepolsterten Möbeln, Teppichböden und Liegen wohnen und eine Hausstauballergie auslösen können. Wirksames Mittel zur Entfernung von Hausstaubmilben ist zum einen das regelmäßige Saugen, Abwischen und Belüften, so dass sich möglichst wenig Staub in den Zimmern ablagert.

Ein weiterer Weg, um der Milbe im Bett zu entkommen, ist die Bereitstellung von Bettzeug gegen Hausstaubmilben. Allergiesymptome von Hausstaubmilben können durch Bettzeug gegen Hausstaubmilben gemildert und gar eliminiert werden, da die Bettdecken keine Haftfläche für Staub haben. Zudem ist die Bettwaesche fuer Hausstaubmilben undurchlaessig, so dass die kleinen Arachniden nicht durch die Bettwaesche in das Innenleben der Kopfkissen und Bettdecken eindringen koennen.

Eine Vielzahl von Anbietern wie z. B. die Firma C. H. Biona gGmbH, die Firma C. H. Testral, die Firma B. Bush, die Firma B. F.a.n. oder die Firma Ilisette. Aber welche Bettwaesche gegen Hausstaubmilben hat das schoenste Preis-Leistungs-Verhaeltnis? Bisher wurde der Matratzenschutz für Hausstaubmilben mit fünf Sternchen am besten bewerte. Der Testroet Anti-Milben-Matratzenbezug hat ebenfalls eine gute Durchschnittsbewertung von 3,5 Punkten erlangt.

Die allergikerfreundliche Spannbettwäsche von Bushers wurde mit drei Sternchen ausgezeichnet und als besonders strapazierfähige und hautverträgliche Bettwaesche gegen Hausstaubmilben klassifiziert.

Krankenkasse

Hausstaubmilben sind für nicht-allergische Personen unbedenklich. Bei Allergikern gegen Hausstaubmilben ist die Situation anders. Diese Hausstauballergien werden durch die im Stuhl der Hausstaubmilben vorhandenen allergieauslösenden Stoffe verursacht. Haushaltsstaubmilben sind keine Konsequenz der mangelnden hygienischen Verhältnisse, da sie das ganze Jahr über in allen Räumen vorkommen und 80 % der Gesamtpopulation der Milben im Lebensraum des Menschen ausmachen.

Die meisten Hausstaubmilben bleiben auf Matratzen, Kissen und Bettdecken im Schlaf. Haushaltsstaubmilben fressen menschliche und tierische Schuppen. Wenn ihre Exkremente trocknen, zerfallen sie und vermischen sich mit dem Haushaltsstaub. Das optimale Raumklima für die meisten Arten ist 65 bis 80 prozentige Feuchtigkeit und eine Wassertemperatur von 20 bis 30°C.

Besonders groß sind in dieser Zeit die Beanstandungen von Hausstaubmilbenallergikern, da sich die Höchstmenge an Allergieerregern anreichert. Mit einem milben- und allergiebeständigen Bezug (Encasing), der bei 60 °C abwaschbar ist, können Sie Bettdecke, Kissen und Bettdecke eindecken. Wenn Sie oder Ihr Lebensgefährte gegen Hausstaubmilben allergisch sind, müssen Sie beide Betten im Bett mit einer Umhüllung abdecken.

Andernfalls entweichen die Allergieauslöser weiter aus der Matrix in die Umwelt. Umhüllungen sind auch für Bettdecken und Polster erhältlich. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die Bettdecke und das Polster bei einer Temperatur von mind. 60°C, besser aber bei 95°C gewaschen werden können. Sie sollten das Bettwäsche alle vier bis sechs Monate in die Maschine legen, damit die meisten Hausstaubmilben absterben.

Haushaltsstaubmilben können sich bei einer hohen Luftfeuchte (65 bis 80 Prozent) und einer Temperatur um 25 °C ausbreiten. Weil Atmen und Schwitzen in der Nacht eine große Feuchtigkeit im Zimmer erzeugen, sollten Sie die Scheiben am Morgen für fünf bis zehn Minuten aufmachen. Nach aktuellen Forschungsergebnissen müssen Menschen, die gegen Hausstaubmilben allergisch sind, nicht mehr zwangsläufig auf Teppiche verzichten.

Der geeignetste ist ein kurzer, kunststoffbeschichteter Teppich, der den feinen Staub gut hält. Für Hausstaubmilbenallergiker sind Sauger mit Sammelbehälter (ohne Staubbeutel) nicht zu empfehlen, da bei der Entleerung feiner Staub und allergieauslösende Stoffe austreten können. So genannte Zentralstaubsaugeranlagen sind auch für Allergiker gegen Hausstaubmilben geeignet. Die Anlage hat den Vorzug, dass sie die Feinstäube und Allergieauslöser unmittelbar aus dem Hause transportiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema