Häufige Lungenentzündung

Regelmäßige Lungenentzündung

Der so genannte aerogene Infektionsweg ist bei weitem der häufigste. Der häufigste Grund für eine Lungenentzündung ist eine bakterielle Infektion des Lungengewebes oder der Lungenbläschen. Pneumonie oder Lungenentzündung ist eine der häufigsten Infektionskrankheiten in diesem Land. aber eine Etage tiefer und verursachen eine Lungenentzündung. Oft sind es Krankheitserreger wie Bakterien oder Viren, die eine Lungenentzündung verursachen, seltener Pilze oder Parasiten.

Eine Lungenentzündung (Pneumonie)

Lungenentzündung ist eine Bakterienentzündung der Lungen, die durch unterschiedliche Krankheitserreger verursacht werden kann. Eine Lungenentzündung kann in einem frühen Alter entstehen, ist aber besonders schwerwiegend bei Säuglingen und dann wieder bei Älteren, da sie in diesen Gruppen schwierig sein kann. Darüber hinaus ist die Lungenentzündung auch bei Menschen mit Lungenschwäche stärker ausgeprägt.

Eine Lungenentzündung äußert sich durch Erkältungskrankheiten wie z. B. Erkältungskrankheiten, Schnupfen, Fieber, Sputum, allgemeine Schwächen und Ermüdung, manchmal auch Durchfall. Ob Sie eine Lungenentzündung haben, kann Ihr behandelnder Arzt anhand einer klinischen Prüfung und ggf. einer Röntgenaufnahme nachweisen. Die Lungenentzündung muss mit einem antibiotischen Mittel bekämpft werden, und wenn der Betroffene sich einigermaßen wohl fühlt, kann dies auf ambulanter Basis erfolgen.

Werden jedoch noch schwerere Beschwerden hinzukommen, muss die Behandlung ambulant durchgeführt werden. Wie lange die Antibiotikatherapie dauert, hängt vom Krankheitskeim und dem Ausmaß der Lungenentzündung ab und wird von Ihrem Arzt bestimmt. Ältere Menschen oder Menschen mit chronischer Lungenkrankheit sollten ein Antibiotikum gegen gram-negative Krankheitserreger, z.B. Amoxicillin mit Klavulansäure oder ein Kopfschmerz.

Neuere Fluorchinolone sollten nicht in erster Linie verwendet werden, da sie ein viel zu weites Wirkungsspektrum haben und bei häufiger Verwendung rasch zu einem Widerstandsproblem werden.

Pneumonie bei geschwächten Immunsystemen - Lungen- und Atemwegskrankheiten

Die Lungenentzündung wird bei Patientinnen und Patienten mit geschwächter oder geschwächter Immunabwehr (z.B. durch Krankheitserreger wie z. B. HIV /AIDS, Krebspatienten, Organtransplantationen oder den Einsatz bestimmter Medikamente) häufig durch andere Krankheitserreger auslöst. Eine Lungenentzündung kann bei Menschen mit geschwächter Immunabwehr durch Krankheitserreger verursacht werden, die bei Menschen mit gesundem Körper nur in Ausnahmefällen zu Krankheiten führt.

Die Lungenentzündung wird mit einem Antibiotikum, Fungizid oder Antivirus bekämpft. Es werden auch alle Störungen des körpereigenen Systems mitbehandelt. Lungenentzündung ist eine Lungenentzündung. Dies kann bei Menschen mit einem geschwächten Abwehrsystem durch viele Kleinstlebewesen hervorgerufen werden, auch durch solche, die in der Regel nicht zu Krankheiten neigen. Bei vielen Krankheiten kann es unter anderem zu einer Abschwächung des Abwehrsystems kommen:

Auch interessant

Mehr zum Thema