Erkältungsanzeichen Bekämpfen

Kalte Zeichen bekämpfen

Dr. Franken: Der Körper kann eine normale Erkältung ohne Medikamente oder einen Arzt gut verkraften. Der allgemeine Punkt ist, dass, wenn wir erfolgreich die Kälte bekämpft haben, wir gegen das Virus immun sind, das die Infektion auslöst, aber nicht gegen die ca. Antibiotika, die nur Bakterien bekämpfen. Die Kühlung der Füße verlangsamt die weißen Blutkörperchen, die eine Erkältung bekämpfen.

Es werden höhere Temperaturen benötigt, mit denen er die Kälte nicht bekämpfen kann. Und was tun, wenn eine schlimme Erkältung kommt?

Heimmittel "Schwitzen" für die kommende Erkrankung?

Bei vielen bewährten Haushaltsmitteln ist das Herausschwitzen einer Kälte eine gängige Möglichkeit, störende Erreger aus dem Organismus zu verdrängen und rasch wieder zu erholen. Aber kann das Schweissen mit Erkältungen, Erkältungskrankheiten, Fieber u. Erkältungskrankheiten wirklich helfen? Eignet sich die Sportart zum Austrocknen oder ist sie gegenläufig? Wir sagen Ihnen, was der Legende nach ist und ob allgemeines Schweissen bei einer Erkrankung wirklich nützt.

Heimmittel "Schwitzen" für die kommende Erkrankung? Eine warme Badewanne, ein längerer Besuch in der Sauna und dann ein warmes Kleid, wickeln Sie es dicht ein und schweißen Sie viel. Erkältungen auszuschwitzen ist eine weit verbreitetes und oft gut gemeintes Mittel, um den Schädlingen zu widerstehen. Durch die Wärmezufuhr werden Zirkulation und Blutzirkulation besonders anregt.

Zur Stimulierung des Schwitzens: Durch die gesteigerte Hauttemperatur kommt es zu einer erhöhten Schweißbildung, wobei die ungewollten Erreger im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Organismus ausgewaschen werden. Virusinfektionen können nicht durch Schweiß entfernt werden. Durch die gesteigerte Wärmeversorgung wird eine verstärkte Benetzung der Schleimhaut gefördert und ist für die Erreger besonders unangenehm: Mehr Hitze heißt aber auch mehr Aufwand für die Durchblutung und den Organismus, da diese nun für die Regelung der erhöhten Temperaturen zusätzlich Kraft braucht, die sie nicht zur Kältebekämpfung einsetzen kann.

Die Durchblutung wird zudem abgeschwächt. Insbesondere das Auftreten von Pilzbefall kann auch zu einem Wärmestau führen, da es dem Organismus die Wärmeabfuhr nach draußen behindert. Wenn Sie viel schwitzen, werden Sie sich nicht so schnell erholen und im ungünstigsten Falle können Sie mehr Leid als Gutes tun, indem Sie versuchen, die Kälte auszuspülen.

Die Wirkung der Exsudation kann prinzipiell nicht nur im positiven oder negativen Sinne beurteilt werden, da sie vom Umfang und der Stärke der bei einer Schnupfenerkrankung auftritt. Zum Beispiel, wenn es eine leichte Kälte ist und nur der Nasen- und nicht der ganze Organismus befallen ist, kann Schwitzen dazu beitragen, die Abwehrkräfte für diesen speziellen Teil des Körpers zu verstärken und den Genesungsprozess zu forcieren.

Bei einer erwachsenen Kälte sollte das Schwitzen besser verhindert werden, da in diesem Zusammenhang der Organismus weitere Kräfte benötigt, um die ungewollte Wärme abzubauen und die Körpertemperatur zu regulieren, was wiederum das Herzen und den Blutkreislauf belastet und schwächt. Kann ich mich trainieren, um eine Erkältung auszugleichen? Selbst wenn es im Netz oder unter Freunden oft empfohlen wird, die Schuhe gleich nach den ersten Erkältungszeichen anzuziehen, um sie zu schwitzen, ist bei einer Infektion kein sportlicher Einsatz zu empfehlen.

Bei Erkältungen ist das Abwehrsystem mit der schnellstmöglichen Ausscheidung der Erreger aus dem Organismus ausgelastet. Sie können durch den erhöhten Kraftaufwand beim Ausdauer- bzw. Intensivtraining Ihren Organismus richtig zum Schweissen bringen, ihn aber bei einer Kälte überflüssig belasten.

Je stärker die Kälte, desto größer ist die Gefahr der körperlichen Belastung und des damit verbundenen Schwitzens. Diejenigen, die dennoch auf sportliche Höchstleistung drängen, riskieren eine Verzögerung des Erholungsprozesses und im ungünstigsten Falle Herz-Kreislauf-Probleme oder gar Herzmuskelentzündungen. Deshalb sollten Sie, auch wenn es schwierig ist, während einer Erkältungskrankheit eine Workout-Pause machen und auf sportliche Aktivitäten ausweichen.

Das gibt Ihrem Organismus genügend Stärke und Tatkraft, um die Krankheit zu bekämpfen, ohne zu schwitzen. Welche Waffen haben Sie gegen eine schlimme Erkrankung?

Mehr zum Thema