Erkältung Sport

Kalter Sport

Keine falschen Ambitionen: Wenn Sie Fieber haben, sollten Sie eine Pause vom Sport machen. Herz-Kreislauf-Entzündung Sport mit Erkältung ist lebensbedrohlich. Auch bei Erkältung Sport: Krank fürs Training - das muss man wissen. Jetzt stellt sich für alle Fitnessbegeisterten die Frage: Kann ich mit einer Erkältung trainieren oder muss ich zu Hause bleiben? Wenn Sie Ihr Training trotz einer schweren Erkältung nicht abbrechen oder abbrechen, besteht die Gefahr schwerer Herzmuskelerkrankungen.

Erkältungssport: Wann wird es denn nun schlimm?

Der Winter ist kalt - aber Ihr Lauftraining geht weiter und Sie mögen gerade keine Auszeit? Damit sind Sie nicht allein: Laut Umfrage schult jeder dritte Hobbyathlet trotz Erkältung, Erkältungen und dergleichen - nicht so harmlos, wie Sie vielleicht denken. Damit es für Sie kein risikoreiches Gesundheitsspiel wird, stellen wir nun ein für alle Mal klar: Sport gegen Erkältungen - was ist zulässig, was ist verboten?

Wieso ist Sport bei Erkältung schädlich? Erstens: Warum sollten Sie überhaupt darüber nachdenken, ob Sport bei Erkältungen zulässig ist oder nicht? Es ist ganz einfach: Wenn Ihr Organismus bereits mit einer Entzündung zu tun hat, ist Sport eine weitere Last für ihn und Ihr Abwehrsystem hat keine Möglichkeit, die Erreger zu bekämpfen.

Weil dieser Kampf ihn schon eine ganze Weile viel Kraft gekostet hat, weshalb man sich immer so erschöpft und schlaff ist. Neben der Tatsache, dass man den gewünschten Effekt nicht erreicht, wenn man sowieso schlecht trainieren kann, erhöht der Sport bei Erkältung auch noch die Erkrankung. Ihre Erkältung kann sich neben schwereren Symptomen auch ausbreiten und wesentlich verlängern oder - im schlimmsten Fall - zu einer lebensbedrohlichen Entzündung des Herzmuskels oder einer Pneumonie werden.

Und das Schlimme daran: Insbesondere die Beschwerden einer Entzündung des Herzmuskels sind unbestimmt - Ermüdung, Leistungsabfall, Atemnot. Kurzum: Sport mit Erkältung ist wirklich ein delikates Gesprächsthema! Kälte und Sport: Wann ist trainieren gestattet, wann sollte man eine Auszeit nehmen? Das Gute daran: Erkältungssport ist nicht per se untersagt. Allgemein gilt: Achten Sie auf Ihre körperlichen Signale und fahren Sie Ihre gewohnte sportliche Arbeitsbelastung zurück.

Fragen Sie im Zweifelsfalle einen Doktor, was zulässig ist und was nicht. Haben Sie nur eine laufruhige Schnauze, sind moderate Sportarten wie z.B. sanfte Ausdauersportarten in der Regel erwünscht. Bei viralen Infektionen, Bakterieninfektionen, Influenza oder Influenza und bei der Einnahme von antibiotischen Mitteln besteht ein eindeutiges Sporttabu. Sowohl die Fiebererkrankung als auch die starken Beanstandungen sind ein deutliches Stoppsignal Ihres Organismus - aber niemand sollte auf die Idee kommen, ins Fitnessstudio zu gehen, oder?

Nebenbei bemerkt: Auch "nur" Halsentzündungen sind ein Anlass zum Innehalten, denn sie sind fast immer ein Zeichen einer nahenden Erkältung oder gar Vorbote einer Tonsillitis - und das würde Ihnen eine viel größere Pause bringen! Besonders wichtig: Auch wenn Sie durch die Anwendung von Fiebermitteln oder Schmerztabletten beschwerdefrei sind - Sport bei Erkältungen ist verboten, sobald es sich um Drogen handelt!

Erkältung, Erkältungen etc.: Kann eine Erkältung "ausgeschwitzt" werden? Fitnessmythen gibt es überall - immer bei uns: "Sport für Erkältungen? Sicher, du kannst es rausschwitzen! Im Allgemeinen ist das Fieberschwitzen und Erkältung ein schützender Mechanismus Ihres Organismus - aber eindeutig nicht im Fitnessstudio, sondern im Schlaf! Denken Sie daran, Sie sind nicht gesünder, Ihr lmmunsystem hat sowieso genug zu tun - Bewegung würde ihm den nötigen Halt verschaffen!

Also: Schwitzen ja, aber nicht durch Trainings. Nach einer Erkältung: Was ist zu berücksichtigen? Der Verzicht auf Sport mit Erkältung wird unweigerlich vor der Fragestellung stehen: Es ist nicht einmal so leicht, alles zu beantworten, denn nicht alle Erkältungen sind gleich, nicht alle Sportarten sind gleich und jeder Organismus arbeitet anders.

Wenn Sie eine leichte Erkältung mit geringen Symptomen haben, können Sie beginnen, sobald die Krankheitssymptome völlig verschwunden sind. Falls es sich um eine Fiebererkrankung handelt, sollten Sie nach Abklingen der Symptomatik noch eine weitere Wochen ausruhen. Nach einer Erkältung sollten Sie im Zweifel eine längere Auszeit einlegen. Ist eine Erkältung durch Sport vermeidbar?

Wer noch nicht ertappt wurde, für den ist Sport die ideale Medizin: Regelmässiges Trainieren, allenfalls an der Frischluft, verstärkt das eigene Abwehrsystem, steigert die Zahl der weissen Blutzellen, die u.a. für das eigene Abwehrsystem zuständig sind. Nebenbei bemerkt: Sport im Freien im Freien schult zudem Ihr Abwehrsystem und macht Sie stark.

Zusätzlich zum Sport können Sie auch auf andere Weise einer bevorstehenden Erkältung vorbeugen: Messen Sie Ihren Ruhestrom jeden Morgen vor dem Zubettgehen. Weil, bevor Sie überhaupt etwas von einer Erkältung, Halsschmerzen usw. bemerken, wird Ihr Organismus Ihnen eine bevorstehende Erkältung mit einem leicht erhöhtem Ruheimpuls zeigen (ca. 5-7 weitere Schläge). Eine Erkältung kann nicht verkürzt werden - aber wenn Sie nur eine Erkältung haben und deshalb Sport treiben dürfen, können Sie Ihren Organismus mit diesen Nahrungsmitteln gegen Erkältungen abstützen.

Die Körpertemperatur wird im Überwinterungszeitraum verlängert - also langsam und lang aufwärmen! Um so mehr gilt es, auf die richtigen Kleider zu achten: Man sollte nach dem Sport eine heiße Dusche nehmen und in die trockenen, warmen Kleider gleiten, sonst hat der so genannte Open-Window-Effekt eine leichte Aufgabe:

Anmerkung: Sport mit einer Erkältung ist nicht grundsätzlich untersagt - bei einer leichten Erkältung dürfen Sie ein loses Workout einlegen - aber achten Sie auf Ihre Körper-Signale. Sport mit Erkältung kann in vielen FÃ?llen zu noch schÃ?rferen Symptomen fÃ?hren, darunter lebensbedrohliche Krankheiten wie HerzmuskelentzÃ?ndungen. Der Zeitpunkt, an dem Sie wieder verhungern können, ist abhängig vom Ausmaß der Erkältung, aber auf jedenfall muss alles nachgelassen haben.

Erkältungen können nicht reduziert werden, aber Sie können die Beschwerden so mild wie möglich halten, indem Sie genügend schlafen, sich gesund ernähren, viel essen und sich warm anziehen. Nun bin ich an einer Sache interessiert: Würden Sie Sport treiben, wenn Sie eine Erkältung haben - oder denken Sie jetzt darüber nach?

Mehr zum Thema