Erkältung Apotheke

Kalte Apotheke

Jedes Jahr wieder: In den Herbst- und Wintermonaten ist die Kälte in der Hochsaison. Mit unseren Gesundheitstipps bei Husten und Erkältungen helfen wir, Beschwerden in den Atemwegen oder Bronchien auf natürliche Weise zu lindern. Durchschnittlich leidet jeder Mensch einmal im Jahr an einer Erkältung. Halsentzündungen, Husten, Schnupfen - das ist das Profil jeder Erkältung - mit Hausmitteln, Heilpflanzen und anderen Hilfsmitteln aus der Apotheke.

Heilmittel gegen Grippe & Erkältung / Abwehrsystem

Es ist möglich, dass in Ihrem Webbrowser keine Verwendung von Plätzchen möglich ist. Das kann zu Funktionseinschränkungen im Online-Shop fÃ?hren. Es kann sein, dass Sie keine Produkte in den Einkaufswagen stellen oder sich nicht anmelden können. Überprüfen Sie bitte Ihre Browsereinstellung und schalten Sie diese ein. Für die Analyse der Daten setzen wir sog. Cookie und Googles ein. Zum Annehmen von Keksen bitte auf die folgende Schaltfläche klicken:

Kalt oder grippal?

Geruchsschnupfen, Kopfweh und Erkältungskrankheiten - in der Kältezeit quält es viele immer wieder: die Kälte. Ist es die Erkältung? Erkältung und Erkältung haben einige Gemeinsamkeiten, so dass viele Menschen sie oft verwirren. Weil bei einer Erkältung nicht immer ein Besuch beim Arzt vonnöten ist. Typisch sind eine Erkältung, Halsentzündung und milde Kopfweh.

Eine Erkältung ist ebenfalls ein Anzeichen für eine Erkältung, aber weniger häufig sind Schnupfen und Schmerzen in den Gliedmaßen. Erkältungskrankheiten haben einen negativen Einfluss auf den allgemeinen Zustand, aber die Betroffenen erkranken nicht. Grippeviren werden durch Influenza-Viren vom Typ E, F oder E verursacht und beginnen in der Regel schlagartig. Der in der Regel schnelle Fieberanfall um 39° und Schüttelfrost verschlechtert den allgemeinen Zustand der Erkrankten.

Gegenüber der Erkältung erleiden Menschen mit Influenza Gliedmaßen- und Muskelbeschwerden sowie starke Kopfweh. Ähnlich wie bei einer Erkältung werden sie von Hustenattacken heimgesucht, Erkältungen und Halsentzündungen kommen nur selten vor. Ob Sie an einer Erkältung oder Erkältung leiden: Die Betroffenen erhalten so ihre Schleimhaut befeuchtet und stärken ihre Immunreaktionen.

Zudem geht dem Organismus bei hohem Fettverlust viel Wasser verloren, so dass die Betroffenen den Verlust an Wasser kompensieren müssen. Besonders bei Influenza ist es ratsam, sich zu entspannen und einige Tage im Schlaf zu sein. Bei einer Erkältung oder leichten Erkältung, die nach drei bis vier Tagen wieder auftritt, empfiehlt der HNO-Arzt folgende Gruppen von Menschen einen Termin beim Notfall.

Ausnahmen bilden die Fälle, in denen sich die Betroffenen zudem mit Keimen erkranken.

Mehr zum Thema