Erkältung Abwehren

Abwehr einer Erkältung

Informieren Sie sich über alles, was Sie über Erkältungen wissen müssen und holen Sie sich die besten Tipps. In der Hühnersuppe hemmt es Entzündungen, wehrt Viren ab und kann eine Erkältung stoppen. Es ist so einfach, eine Erkältung abzuwehren. Das angeborene Immunsystem arbeitet unabhängig vom jeweiligen Erreger.

Um eine Erkältung abzuwehren, gibt es vier Tips

Erkältungskrankheiten wie Erkältungskrankheiten und Erkältungskrankheiten nehmen wieder zu. Kalte Viren haben jetzt eine einfache Aufgabe. Beginnen Sie einen gesunden Start im Spätherbst mit unseren vier Abwehrtipps gegen böse Krankheitserreger. Kalte Viren nehmen wieder zu. Für eine gesunde Bewältigung der herbstlichen und winterlichen Jahreszeit ist es wichtig, dass die Krankheitserreger abgewehrt werden. Wer diese vier Hinweise beachtet, kann Kälteviren wirksam in den Griff bekommen und so das Risiko, an der Krankheit zu erkranken, reduzieren.

Hygiene-Experten sind davon Ã?berzeugt, dass Handwäsche das Allerbeste ist, was man im BekÃ?mpfung von Infektionskrankheiten tun kann. "Im täglichen Leben greifen wir sehr viele verschiedene Flächen - auch Banknoten und Geldstücke - an und bringen so Keime in unsere Hand. "Regelmäßiges Handwäsche ist daher für die Verteidigung gegen Krankheitserreger wie z.B. kalte Viren unerlässlich.

Zur Entfernung kalter Viren aus den Haenden muessen sie 30 Sek. lang mit Waschmittel und klarem Seifenwasser gereinigt werden. "Außerdem sollten Sie Ihre Finger von Ihrem Gesichtsausdruck lassen." "Schnappen Sie sich Maul, Nase und Auge, um den Krankheitserregern einen idealen Einstiegspunkt zu bieten." Kalte Viren sind nicht nur an den Haenden zu sehen.

Nach Angaben des Berufsverbandes der Hals-Nasen-Ohrenärzte verhindert der Einsatz einer Schnupfdusche Erkältungskrankheiten, da sie Erreger aus der Schnauze waschen kann. Fachleute empfehlen, die Nasenspitze während der Heizzeit wenigstens zwei Mal pro Woche auszuspülen. Die in der Klarspülung enthaltenen Salze wirken leicht entkeimend und feuchtigkeitsspendend.

Damit wird die Verteidigungsfunktion der Nasenschleimhaut gefördert. Außerdem reduziert das Speisesalz die Schwellung und begünstigt die Zilienfunktion. Ein weiteres wirksames Mittel gegen ungewollte Erkältungskrankheiten ist das Solegurgeln. Vor dem Schlafengehen einen ebenen Löffel Kochsalz in lauwarmem Salzwasser lösen und garnieren. Auf diese Weise werden eventuelle Krankheitserreger im Nacken vor einer Erkältung abgewehrt.

Das Saugen hält die Schleimhäute nass und stärkt ihre Abwehrfunktionen. Durch regelmäßiges Verschlucken werden eventuelle Krankheitserreger mit dem Speicher in den Bauch transportiert. Tip: Salbei-Bonbons haben eine desinfizierende Funktion wie Speisesalz. Die Desinfektion von Pfefferminz- oder Salbeitee ist ebenso gut zur Erkältungsprävention wie der schleimlösende Thymian- und der beruhigende Tee aus Kamille-Tee.

Ein wenig Honigsalat verfeinert den Gaumen und hat eine heilende, beruhigende und leicht desinfizierende Wirkung. Oder Sie schmelzen nach und nach einen Löffel des Honigs ein. Sind bereits kalte Viren in der Nasenschleimhaut, die mit dem Naseputz aus der Schnauze gezogen worden sind, besteht die Gefahr, dass man diese durch den wiederholten Gebrauch wieder in die Hand und Schnauze bekommt.

Hinweis: Wenn Sie Ihre Hand auf dem Weg nicht richtig reinigen können, können Sie auch Desinfektionsmittel verwenden.

Mehr zum Thema