Drosten

Dr. Drosten

Exécution von Spezifikationen mit Hilfe von bedingten Axiomen. Prof. Dr. Christian Drosten arbeitet am Institut für Virologie des Universitätsklinikums Bonn und forscht im Rahmen der Afrika-Initiative. Zum Drosten" Inh.

Klaus Heringhaus. Der Drosten rekrutierte sich aus dem Ritterstand. Sie finden hier aktuelle Arbeiten von Christian Drosten.

sich[....] freuen

Egal ob es sich um eine grammatikalische, buchstabierende, wortgetreue oder stilsichere Übersetzung handelt: Der Sprachführer vermittelt Ihnen Hintergrundinformationen über die deutsche Sprachwelt, von den wichtigsten Spielregeln bis hin zu neugierigen Dingen. Bei uns findest du kurzweilige Partien zur englischen Sprache: Hier findest du Tips und Hintergrundinformationen zur englischen Version, kannst dich in Spezialthemen einarbeiten oder auch kurzweilige Partien erproben.

Vergnügliche Information über die englische Landessprache bzw. über aktuelle Angebote? Hier finden Sie deutschsprachige Sachtexte, Leseproben aus unseren Fachbüchern und Aufsätze zum Themenbereich der englischen Übersetzung zum Download. Hier finden Sie Infos über soziale Medien, Newsletters, Podcasts, Applikationen und Download. Mit der Online-Schreibprüfung können Sie Ihre Schriften schnell und einfach auf richtige Schreibweise und grammatikalische Korrektheit überprüfen und korrigieren bzw. korrigieren bzw. korrigieren lassen.

Vorbeugung von Krankheitsausbrüchen mit Laborwerten

Prof. Christian Drosten leitete seit Mitte des Jahres das Virologische Zentrum der Charité. Die Stelle ist mit einer Stiftungsprofessur für Virusforschung an der Charité und dem Leiter der Abteilung für Virusforschung an der Arbeit Berlin GmbH verbunden.

Dr. med. Christian Drosten kommt vom Uniklinikum Bonn, wo er 2007 das Virologische Zentrum gründete und bis heute dessen Gründer ist. Der Wandel ist für Berlin eine Gelegenheit, sich auf dem Gebiet der viralen Forschung und der laborgestützten Seuchenforschung weiter zu differenzieren. Drosten hingegen hält das Umfeld für äußerst günstig:

Hier befindet sich das Robert-Koch-Institut, darunter mehrere Abteilungen der FU Berlin und weitere Institutionen wie das Institute for Zoo and Wildlife Research. Die Charité und das Berliner Forschungslabor, das sie zusammen mit der Vivantes-Gruppe betreibt. Die Prodekanin für Wissenschaft an der Charité Prof. Dr. Christian Hagemeier ist erfreut, einen ausgewiesenen Fachmann auf dem Feld der Seuchenforschung und herausragende Virusforscher zu haben.

"Eine der zukünftigen Aufgaben der Universitätskliniken ist es, gemeinsam mit universitären und nicht-universitären Forschungsinstituten Konzepten zur Prävention von Ausbrüchen und Seuchen zu erarbeiten", sagte er. Er will die vorhandenen Potentiale bündeln, um besser auf Seuchen bzw. eine Pandemie vorzubereiten. Damit die Seuchen vor ihrem Ausbruch erkannt werden können, ist es notwendig, die staatlichen Laboratorien mit den modernsten Verfahren der Basisforschung zu ausstatten.

"Von Krankheitserregern, die beispielsweise bei einem Krankenhaus-Ausbruch auftreten, können wir jetzt mehr sagen: Tests im positiven oder negativen Sinne", erklärte er in einem Gespräch mit der Charité. Der 45-jährige Wissenschaftler will sich nicht nur mit bekannten Krankheitserregern wie SARS, MERS oder Ebola beschäftigen, sondern auch mit neuen Krankheitserregern, die wir heute noch nicht einmal auskennen.

"Unser Bestreben ist es, die Entwicklung von Seuchen zu erfassen und anhand von Laborwerten gefährliche Krankheitserreger zu identifizieren", schildert der Virusforscher sein Langzeitziel. Dr. med. Christian Drosten studierte Humanmedizin in Frankfurt am Main und promovierte am Deutschen Roten Kreuz in Hessen am IKRK.

Kurz darauf absolvierte er eine Ausbildung zum Spezialisten für die Bereiche Microbiologie, Virusforschung und Infektiologie am Bernhard-Nocht-Institut für tropische Medizin in Hamburg.

Mehr zum Thema