Das Hilft gegen Schnarchen

Hilft gegen Schnarchen

Sie wünschen sich nach einem anstrengenden Tag nichts anderes als einen erholsamen Schlaf - bis Ihr Partner zu schnarchen beginnt. Nur was gegen das Schnarchen hilft, kann geklärt werden, eine primär zu behandelnde Atemwegserkrankung ist ausgeschlossen. Zur Beantwortung der Frage, was gegen das Schnarchen hilft, müssen zunächst die Ursachen des Schnarchens geklärt werden. Mit dem Buch "Was man gegen das Schnarchen tun kann" gibt es einen fundierten Leitfaden für den Umgang mit dem Problem. Du kannst etwas gegen das Schnarchen tun.

Wie kann man gegen das Schnarchen vorgehen? Tips und Hilfen im Kampf gegen das Schnarchen

Sie wünschen sich nach einem stressigen Tag nichts anderes als einen ruhigen und entspannten Tag - bis Ihr Lebensgefährte anfängt zu schnarchen. Wie kann man gegen das Schnarchen vorgehen? Auf dem Netz finden Sie verschiedene Tips, Mittel und Präparate gegen das Schnarchen. Aber wie kann man das richtige Schnarchmittel für sich selbst finden?

In einem ersten Arbeitsgang müssen Sie sich dem Schnarchen und der Analyse zuwenden. Weil Schnarchen nicht nur Schnarchen ist und für jeden Menschen anders sein kann. Wieso schnarchen die Leute überhaupt? Im Gegensatz zur landläufigen Vorstellung erfolgt das Schnarchen in den meisten Faellen nicht ueber die Nasenspitze, sondern ueber den Mund oder die Sprache.

Abhängig davon, welcher Teil betroffen ist, hört sich das Schnarchen an. Snorers können einen Geräuschpegel von vollen 90 dB erzielen - das ist die Größe einer Pendeltür, die zuschlägt. Aber auch " leises " Schnarchen von 40 dB kann Ihrem Gesprächspartner den Atem nehmen. Häufig wird Schnarchen zu einem wirklichen Stresstest für eine Beziehung.

Schnarchen ist aber nicht nur ein Problem für Männer, wie viele Leute denken. 60 Prozent aller über 60-Jährigen schnarchen regelmässig, bei gleichaltrigen etwa 40 Prozent. Das Schnarchen ist bei Jugendlichen bereits weitverbreitet. Starke Alkoholeinnahme führt auch zu erhöhtem Schnarchen. Das Schnarchen kommt auf. Bei Erkältung und verstopftem Nasenschwamm, eingeengten Nasennebenhöhlen oder angeschwollenen Tonsillen besteht zudem die Möglichkeit, die ganze Zeit zu schnarchen.

Aber was hilft jetzt gegen das Schnarchen? Die meisten Menschen schnarchen, wenn sie auf dem Ruecken aufliegen. Hierdurch wird die Oeffnung fuer die Sauerstoffversorgung verkleinert und es kommt zum Schnarchen. Schnarchen kann somit vermindert werden. Ein mit weichen Inhalten (z.B. Schurwolle, Kleidung) befüllter Reiserucksack, den der Betreffende übernachtend mit sich führt, kann Abhilfe schaffen.

Oder man näht einen Ball auf den Rückteil eines T-Shirts. Das ist jedoch keine dauerhafte Lösung, denn diese Technik hilft nur neuen Schnarchern oder Menschen, die bisher nur unregelmässig geschnarcht haben. Schnarchen Sie wegen einer verstopfte Nasenschleimhaut, hat ein Wasserdampfbad eine befreiende Wirkung. Dies hilft, besser durchatmen zu können und nachts durch die Nasen zu feiern.

Die erhöhte Atmung allein durch die Nasenspitze kann dem einen oder anderen schnarchen. Der Honig und das Olivenöl haben entzündungshemmende Wirkung und beugen Atembeschwerden vor. Dies hilft, die Luftwege zu klären und erlaubt eine bessere und tiefere Atmung. Pfefferminze ist auch wirksam gegen entzündliche Zustände im Halsbereich und spendet den Atemwegen Feuchtigkeit.

Dieses Verfahren ist besonders nützlich bei kurzzeitigem Schnarchen, z.B. während einer Erkrankung. Folgende Tipps und Hilfen sind für normale Schnorchler gedacht. Mit der Schnarchschiene (auch Vorsprungschiene oder Backenschiene genannt) wird der untere Kiefer im Ruhezustand gehalten. Angefangen von der aus einem Stück gefertigten Schienen für die Selbstanpassung bis hin zur individuellen Anpassung durch den Dentisten.

Dann können Sie trotzdem zu Ihrem vertrauten Arzt gehen und sich dort eine fachgerechte Schnarchenschiene anfertigen. Dieses Verfahren ist gewöhnungsbedürftig, aber sehr ergiebig. Konkret haben die wissenschaftlichen Untersuchungen ergeben, dass die Schienen bei 90 prozentiger Wirkung bei Schnarchern eingesetzt werden und von über 80 prozentiger Bedeutung als langfristige Lösung gegen Schnarchen sind.

Diese kleinen Apparate wirken dem Schnarchen durch einen eingeengten Nasengang entgegen. Allein das vermindert das Schnarchen. Abhängig von der Schnarchstärke werden auch die Gaumenmandel und die Gaumenmandel entfernt. Ein verhältnismäßig neues Verfahren, um das Schnarchen zu stoppen, ist der Zugschrittmacher. Ein weiterer moderner und interessanter Weg gegen das Schnarchen ist die Laserbehandlung des Hals- und Gaumensegel.

Das Schnarchen ist in den meisten FÃ?llen nicht gesundheitsschÃ?dlich. Wenn man sich jedoch jeden Morgen trotz ausreichenden Schlafes sehr erschöpft und Konzentrationsschwierigkeiten im Alltagsleben hat, dann kann es sein, dass man unter behinderndem Schnarchen und damit Atemstillstand in der Dunkelheit zu leiden hat. Dies lässt sich verhältnismäßig leicht nachprüfen. Schnarchende Apps für Ihr Handy können Ihnen bei der Aufzeichnung und Auswertung Ihres eigenen nächtlichen Konzerts behilflich sein.

Die CPAP-Behandlung ist bei diesem pathologischen Schnarchen meist eine Option, die jedoch gemeinsam mit dem behandelnden Arzt bzw. dem Einschlaflabor bestmöglich auf den jeweiligen Pflegebedürftigen zugeschnitten ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema