Das Asthma

Die Asthma

Zahlreiche praktische Tipps helfen Ihnen, Ihre persönlichen Asthmaauslöser zu vermeiden, gefürchtete Attacken zu vermeiden und im Notfall richtig zu reagieren. Ergänzung zum Lexikoneintrag "Asthma". Die Fachausdrücke zum Thema Asthma sind oft schwer verständlich. Das Asthma-Glossar erklärt die wichtigsten Begriffe. Asthma Audio: Die Ursachen von Asthma reichen von Allergien bis zu Stress.

Elternbefragung, Lunge und medizinische Diagnostik b>/b>

Die Ansteckung mit dem Respiratory Synzytial Viruse (RSV) in der frühesten Kindeszeit ist mit einem späteren Keuchen (pfeifendes Atmen; oft mit einem Brummton verbunden) und Asthma der Bronchien assoziiert. Es wurde untersucht, ob sich eine präventive Therapie mit dem Anti-Körper palivizumab auf das nachfolgende Asthma-Risiko auswirken kann. Im Laufe der RSV-Saison bekamen sie entweder den monoclonalen Antiköper (RSV-Prävention) oder ein Plazebo in ihrem ersten Jahr.

Alle drei Jahre wurden die Mütter gebeten, Fragebogen zu Atemwegserkrankungen bei ihren Schülern zu beantworten. Außerdem wurde im zehnten Lebensjahr die Funktion der Lunge von Kleinkindern untersucht und deren Allgemeinmediziner nach einem Asthma gefragt. Diese Studienzeit haben 395 Schüler abgeschlossen. Die Folge: Nach sechs Jahren gab es keine klaren Differenzen in der Funktion der Lunge und der Anzahl der medizinisch festgestellten Asthmaerkrankungen zwischen den beiden Patientengruppen (19 von 185 Patienten in der Präventivgruppe und 18 von 182 in der Placebogruppe).

Bei der Elternbefragung wurden dagegen Differenzen festgestellt. Bei der Placebogruppe gaben die Mütter das vorhandene Asthma ihrer Kleinen öfters an als bei der Prävention. Diese Differenz ist jedoch hauptsächlich auf das Keuchen von Kleinkindern zurückzuführen, die nach Angaben ihrer Erziehungsberechtigten im Betrachtungszeitraum sporadisch keuchen. In beiden Fällen war die Anzahl der Patienten, die Asthmamedikamente eingenommen haben, vergleichbar.

Nach einem Jahr der Untersuchung erfuhren die Autoren, ob ihr Baby eine Behandlung mit dem Medikament bekommen hatte oder nicht. Das Team glaubt, dass die Patienten in der Placebogruppe den Symptomen mehr Aufmerksamkeit geschenkt haben könnten und dass diese Neigung die Befragungsergebnisse hätte verändern können. Daher kommen sie unter Berücksichtigung aller Angaben zu dem Schluss, dass die RSV-Prävention mit dem Medikament keine Auswirkungen auf die Funktion der Lunge oder das Asthma-Risiko in der späten Jugend hat.

Abgesehen von der Schwachstelle, dass die Untersuchung nicht bis zum Schluss doppelblind durchgefÃ?hrt wurde, weist das Projektteam auch darauf hin, dass die Resultate nicht allgemein ersichtlich sind. Es ist unwahrscheinlich, dass sie eins zu eins auf normale Geburten, andere Bevölkerungsgruppen oder andere Methoden der Prävention übertragen werden können.

Mehr zum Thema