Bienen Wespen Allergie

Wespen-Allergie

Leitfaden der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Praxis. Wie die Sonne gehören sie zum Sommer - Bienen und Wespen. Das Stechen von Bienen oder anderen Insekten wie Wespen, Hummeln oder Hornissen ist meist harmlos. Aber diejenigen, die allergisch sind, sollten sehr vorsichtig sein. Bei Allergikern kann es jedoch lebensbedrohlich sein!

Die Bienen, Wespen, Hornissen: Wie kann man bei einem Biss vorgehen? Themenbereiche

Wenn Sie z.B. versehentlich auf eine Wanze treten, kommt es in den meisten FÃ?llen immer noch zu Schwellungen auf der OberflÃ?che. Nicht so bei einem Stechen in der Tiefe: Ein Doktor muss so schnell wie möglich angerufen werden, da die Gefahr des Erstickens durch die Schwellungen gegeben ist. Falls der Biss noch vorhanden ist, nehmen Sie ihn sorgfältig mit einer Zange ab.

Die Punktionsstelle abkühlen - am besten mit Kaltwasser. Bitte Vorsicht bei der Verwendung von Eisblöcken, es kann zu lokalen Frostbeulen kommen. Eine geschnittene Frühlingszwiebel an der Punktionsstelle kann ebenfalls helfen: Für Stiche in der Tiefe: Saugen Sie Ice Cubes und Cool Throat. Wenn diese Menschen gebissen werden, kommt es zu einer Allergie, die je nach Schweregrad variieren kann.

Zunehmendes Anschwellen und Rötung an der Injektionsstelle und im Gesichtsbereich, sowie Jucken, Kurzatmigkeit, Schwindel, Brechreiz und kaltes Schwitzen. Für solche Notsituationen im Hochsommer sollte jeder Betroffene einen Erste-Hilfe-Koffer mit sich führen. Es handelt sich dabei um eingeatmetes oder injiziertes Antihistamin, Cortison und Pinzetten, um den Stich von der Gesichtshaut zu lösen.

Bedingung für eine Allergie ist, dass Sie bereits einmal von einem der Tiere gestichelt wurden - erst dann kommt es zu einer Allergie gegen das giftige Organ.

Bienenallergie - Naturheilverfahren für die Gesunderhaltung mit Naturheilverfahren

Ein bekanntes Sprichwort lautet: "Sieben Hornvögel bringen ein einziges Tier um, drei einen Menschen". Der Hornissenstich ist nicht schädlicher als der Biss von Bienen oder Wespen. Das Bienengift ist bis zu zehnmal so stark wie das einer Hornote. Hornvögel werden auch als extrem friedfertig angesehen. Auch Bienen und Bienen, die sich kaum für den menschlichen Lebensstil begeistern.

Selbst Wespen benutzen ihren Stich nur, wenn sie sich überfallen fühlten. Die Wespen sind dafür bekannt, dass sie das Essen, das zum Beispiel im Gemüsegarten auf dem Tische steht, nicht abweisen. Die Wespen sind die einzigsten Tiere, die die Platten umkreisen. Wenn man dann die Nase voll hat und versuchen will, die Tiere zu verjagen, greifen sie an und wehren sich mit ihren Stichen.

Die meisten Menschen sind unschädlich, wenn auch schmerzlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema