Beste Heuschnupfen Tabletten

Die besten Heuschnupfen-Tabletten

Menschen mit Heuschnupfen nehmen manchmal rezeptfreie Medikamente aus der Apotheke. Das Allergen unter der Haut, d.h. subkutan (SCIT), oder als flüssige Lösung oder Tablette, die sich unter der Zunge auflöst (sublingual, SLIT). Es ist sinnvoll, Tabletten einzunehmen, wenn mehrere Organe betroffen sind (Augen, Nase, Haut).

"Der beste Weg, um allergische Symptome zu vermeiden, ist, den Kontakt mit Allergenen zu vermeiden.

Heufieber

Heuschnupfen haben viele Leute. Allergieerkrankungen führen zu unterschiedlichen Beschwerden: Einige von ihnen haben einen starken Jucken der Tränensäcke und der Nasenschleimhaut, andere wiederum haben einen Nesselausschlag. Mit der Wirkstoff-Gruppe der Antihistamine können viele Krankheiten gelindert werden. Antihistamine heißen so, weil sie gegen Histamine wirken. Der körpereigene Stoff ist eine Botenstoffe, die kleine Entzündungsprozesse im Körpergewebe auslösen.

Sie verursachen dann Rötung, Jucken und Schwellung. Antihistamine können somit allergische Reaktion lindern. Sie können die Symptome allerdings nicht ganz vermeiden, da im Organismus nicht nur Histamine, sondern auch andere Stoffe als Kuriere zu den unerfreulichen Konsequenzen einer Allergien beizutragen haben.

Zur Linderung der für Heuschnupfen charakteristischen Symptome wie Juckreiz und Niesen reicht es oft aus, Augentropfen oder Augentropfen zu tropfen, zum Beispiel mit dem aktiven Inhaltsstoff Cromoglicic Acid. Es soll die Freisetzung von histaminhaltigen Stoffen und damit die störenden Unannehmlichkeiten für Auge und Nasenschleimhaut vermeiden. Eine Tabletteneinnahme ist bei mehreren betroffenen Organen (Augen, Nasen, Haut) zweckmäßig.

Manche Antihistamine machen Sie so verschlafen, dass sie auch als Schlaftabletten angeboten werden (z.B. Diphenhydramin). Bei allergischen Erkrankungen sind neue Antihistamine, die nicht oft zu Müdigkeit führen, besonders geeignet. Doch Achtung: Auch die neuen Antihistamine können - wenn auch viel weniger häufig - die Fahrtauglichkeit oder Reaktivität mindern.

Bei Heuschnupfen hilft diese Anwendung

Einer von vier Deutschen hat Heuschnupfen oder eine andere Gras- und/oder polnische Allergie. Manche Anwendungen verheißen, denjenigen zu dienen, die es satt haben. "Pollenflugindex " Die Pollenflugindex-App (für Apple iPod und Android) bestimmt einen Pollenfluggefahrenindex für acht Pollen, die für die Allergologie relevant sind. Wahrscheinlich hat es die wenigsten Funktionen von allen Anwendungen, aber es macht seine Arbeit.

Zusätzlich zu einer Karte von Deutschland kann der Benutzer über die Auswahl von Orten mit Hilfe von Navigationsgeräten, Postleitzahlen oder manuellem Bereich erkennen, wie hoch die Auslastung ist. Im Falle einer sehr hohen Last erhält der Anwender eine Push-Meldung. "Die " Blütenpollenapp " (für Handy und Android) wurde vom Deutschen Pollen-Informationsdienst entwickelt. Dabei hat der Anwender mehrere Optionen, um herauszufinden, wie hoch die Pollenbelastung für ihn ist.

Einerseits können sie ihren Aufenthaltsort und damit die generelle Last für ihre Gegend abfragen, andererseits haben sie die Möglichkeit, ein Pollentagebuch zu erstellen, um individuelle Vorhersagen über ihre Pollenempfindlichkeit zu haben. In der Vorhersage wird die Pollenbelastung für die kommenden drei Tage bestimmt und mit einer Skalierung von eins bis fünf ausgewertet.

Mit einem Pollentagebuch kann der Nutzer die generelle Pollenbelastung für seine eigene City oder seine eigene Last ermitteln. Zu den beiden oben erwähnten Anwendungen kommen noch eine Vielzahl weiterer Anwendungen, die jedoch von Pharmaunternehmen oder Krankenversicherungen kommen und daher oft Werbebotschaften haben. Aber sie arbeiten nach einem vergleichbaren Funktionsprinzip wie die anderen Anwendungen.

Zusätzlich kann der Anwender seine persönlich für die jeweilige Allergien verantwortlichen Trigger bestimmen. Das Programm "Allergy Helper" stellt neben der Pollenbelastung auch die Werte für Feinstäube und die Ozonwerte sowie den UV-Index dar. "Die" Pollen-App" von Hexal (nur für die iPhones und Androiden) weist auf Blütenstaub von 15 verschiedenen Pflanzensorten hin.

Außerdem: Der Anwender kann per Push-Benachrichtigung jederzeit über seine allergieauslösende Wirkung auf den Blütenstaub aufklären. Mit der " Pollenflug-App " von der Firma Hexal wird auf einer Karte von Deutschland die momentane Pollenbelastung angezeigt. Bild: Hexal/"Pollenflug-App" "Husteblume" von Technikerkasse (für Handy oder Android) sieht sehr zeitgemäß aus. Ähnlich wie bei der "Pollen App" gibt es auch hier ein Pollentagebuch, um dem Anwender eine individuelle Vorhersage zu erlauben.

In den Terminkalender kann der Benutzer eingeben, wie er sich jeden Tag fühlen und welche spezifischen Beanstandungen er hat. Die Anwendung erfasst nicht nur die Pollenbelastung, sondern auch die Medikamentenzufuhr des Benutzers. Das Programm "Husteblume" gibt auch die Einnahme an. Bild: Techniker Krankenkasse/"Husteblume" Alle Anwendungen können die Lebensbedingungen von Allergenen erhöhen, da sie ihre Medikation durch präzise Pollenbestimmung genauer kennen.

Wenn Sie noch Beanstandungen haben und trotzdem das Gebäude räumen wollen, hilft Ihnen diese App nur eingeschränkt weiter.

Mehr zum Thema