Basilikum Allergie Symptome

Allergie-Symptome bei Basilikum

Diese Menschen essen oder trinken Nahrungsmittel, auf die sie allergisch reagieren, und leiden unter Unverträglichkeit und Krankheitssymptomen. Menschen, die gegen Beifuß allergisch sind, zeigen auch allergische Symptome beim Verzehr von Basilikum. Koriander, Curry, Chili, Estragon, Zimt, Ingwer, Kümmel, Muskat, Pfeffer, Petersilie, Pfeffer, Dill, Fenchel, Liebstöckel, Basilikum, Bürgermeister, Oregano, Thymian. Allerdings kommt es auch vor, dass Menschen sensibilisiert sind, ohne allergische Symptome zu zeigen. Eine Pollenallergie kann zu einer der folgenden Kreuzreaktionen führen (Kreuzallergie):

Basilikum: Nahrung, Nährwert, Nährwert, Vorbereitung

Das Gewürz Basilikum (Ocimum basilicum) zählt zur Gruppe der Schamlippen. Es ist nicht nur in der spanischen Gastronomie populär, sondern wird auch als Arzneipflanze verwendet. Ob Tomatensauce, Basilikum oder Piroggen - ohne Basilikum wäre es nicht dasselbe. Es ist daher notwendig, Basilikum richtig zu behandeln und gesundheitlich zu nutzen. Basilikum ist vermutlich indien zuhause.

Basilikum wird seit dem XII. Jh. in ganz Deutschland kultiviert. Das Basilikum zählt zur Lippenblütlerfamilie. Mehr als 60 verschiedene Sorten gehören zur Gruppe der basilikumhaltigen Pflanzen. Wir sprechen in unserer Sprache in der Regel von der Varietät "Ocimum basilicum". Bei Basilikum riechen nicht nur die Blumen oder das Blatt sehr duftend.

Basilikum ist vor allem als Würzpflanze bekannt und populär. Dioskuride beschrieben die positiven Auswirkungen von Basilikum auf die Atmungsorgane und die Epidermis um 50 nach Christi Geburt. Basilikum verleiht der Anlage eine antimikrobielle, keimtötende und keimtötende Eigenschaft. Außerdem hat es desinfizierende Eigenschaften und stimuliert das Abwehrsystem.

Basilikum wird wegen seiner krampflösenden und beruhigenden Wirkung häufig in der Gynäkologie zur Therapie von Menstruationsbeschwerden oder Wechseljahresbeschwerden eingenommen. Das Basilikum hat eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Es regt auch den Appetit an und fördert die Fettverbrennung. Basilikumöl ist ein ätherisches ÖI, das vor allem auf psychologischer Seite seine Vorzüge hat. Das Basilikum löst nicht nur Krämpfe auf der physischen Stufe, sondern lockert auch den Verstand.

Basilikum ist nicht nur als Zutat in Lebensmitteln, sondern auch als Teesorte geeignet. Er verbessert die Stimmung und fördert die Verdauung. Vermeiden Sie jedoch übermässigen Konsum und nehmen Sie höchstens zwei Becher Basilikumtee pro Tag zu sich. Basilikum hat seinen unvergleichlichen Duft den darin befindlichen essentiellen ölen zu verdanken. Basilikum beinhaltet auch Sekundärpflanzensubstanzen (z.B. Flavonoide), Coffeesäure und Esculosid.

Eine exklusive Allergie gegen Basilikum ist ziemlich rar. Menschen, die gegen Beifussallergie leiden, weisen auch beim Essen von Basilikumallergien auf. Basilikum sollte während der Trächtigkeit nicht in großen Dosen konsumiert werden. Beim normalen Konsum ist dieses Risiko jedoch nicht gegeben. Die Bundesanstalt für Arzneimittelsicherheit hat den Konsumenten nach einem Tierversuch, bei dem nach dem Konsum von Basilikum Tumorzellen festgestellt wurden, geraten, die Anlage nur in kleinen Dosen zu konsumieren.

Basilikum sollte jedoch nicht in großen Portionen über einen langen Zeitabschnitt hinweg genommen werden, sondern nur zum Aromatisieren. Frisch-Basilikum ist jetzt das ganze Jahr über zu haben. Basilikum wird dagegen nicht gut vertragen. Das Gewürz braucht viel Nass. Um die Haltbarkeit des Basilikums zu verlängern, wird empfohlen, nur die einzelnen Blättchen sorgfältig abzuschneiden.

Das Basilikum lässt sich gut abtrocknen und kann dann in einem gut geschlossenen Behälter lange aufbewahrt werden, ohne sein Aromaverlust. Weil die Heilkräuter für den raschen Konsum bestimmt sind und nicht auf eine lange Lebensdauer zielen. Deshalb das Basilikum nach dem Einkauf umtopfen. Ein Lehmtopf mit einem Bohrloch an der Rückseite, der auf einer Unterlage steht, ist hier am besten geeignet.

Das Basilikum ist sehr empfindlich gegen Kälte und liebt Hitze und Einstrahlung. Basilikum wächst am besten bei einer Wassertemperatur von etwa 20°C, sollte aber nicht unter 10°C abkühlen. Wenn es draussen noch kühl ist oder wenn es zu nächtlichem Frost kommt, ist ein helles Fenster geeignet. Basilikum ist eine Einjahrespflanze, daher hilft die regelmässige Ernte auch, die Blüte zu verhindern.

Vor allem Läuse setzen sich gerne auf Basilikum ab. Danach die Bouillon filtrieren und auf das Basilikum auftragen. Das Basilikum zählt (mit der Ausnahme des thailändischen Basilikums) zu den Mittelmeer-Kräutern. Seine Aromen harmonieren besonders mit Gemüsen und entfalten sich hervorragend in Verbindung mit frischer Tomate. Aus diesem Grund ist Basilikum auch Teil des nationalen Gerichts von Kaprese.

Hierbei werden Frischtomaten mit Basilikum und Mozarella zubereitet. Frischer Basilikum, Pinienkernen, Parmesan, Bärlauch und Öl sind die festen Zutaten des Pesto. Getrocknete und frisch gepresste Basilikumblätter können zu einem leckeren Teegeschmack verarbeitet werden. Gießen Sie 150 Milliliter kochendes Salzwasser über zwei gestapelte Esslöffel Basilikum.

Was für Erfahrung und Ratschläge haben Sie mit Basilikum?

Mehr zum Thema