Aufenthalt

Einhaltung

Einreise und Aufenthalt in Deutschland sind im Wesentlichen durch das AufenthG geregelt. Das Aufenthaltsgesetz wird durch die Aufenthaltsverordnung und die Beschäftigungsverordnung ergänzt. Die Bahn fährt ohne Halt nach München. Zur Einreise und zum Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland. In der Regel haben Ausländer eine Aufenthaltserlaubnis, es sei denn, sie ist nach europäischem Recht erforderlich.

KMI - Eintritt und Aufenthalt

Für die Ein- und Ausreise nach und den Aufenthalt in der Bundesrepublik müssen gewisse Bedingungen eingehalten werden. Dies beinhaltet in der Regel, dass die betreffende Personen einen Aufenthaltsstatus (z.B. Visum) besitzen, einen rechtmäßigen Zweck verfolgen und die finanzielle Ausstattung sicherstellt. Der Aufenthalt in der Bundesrepublik ist grundsätzlich im Aufenthaltsrecht (AufenthG) festgelegt.

Ergänzend zu den Bestimmungen des Aufenthaltsrechts werden die Aufenthalts- und die Arbeitsverordnung erlassen. Die Aufenthaltsgenehmigung findet keine Anwendung auf EU-Bürger mit Anspruch auf Freizügigkeit und ihre Familienangehörigen oder Diplomatinnen und Diplomatinnen. AusländerInnen benötigen für die Ein- und Ausreise in die Bundesrepublik eine Aufenthaltserlaubnis. Die Aufenthaltsgenehmigung ist im Gesetz geregelt: Häufige Fragen Welche Aufenthaltsgenehmigungen gibt es in Deuschland?

Die Aufenthaltserlaubnis wird in elektronischer Form erteilt. Diese hat einen nicht einsehbaren Ausweis, auf dem die personenbezogenen Angaben und ggf. die Aufenthalts- und Arbeitsbedingungen sowie die Biometrie (Foto und zwei Fingerabdrücke) des Karteninhabers hinterlegt sind. Für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen pro 180 Tage in einem Schengen-Staat (einschließlich Deutschland) gilt EU-Recht.

Niederlassungsbewilligung und Niederlassungsbewilligung - EG sind zeitlich unbegrenzt gültig. Alle anderen Aufenthaltsgenehmigungen werden für einen begrenzten Zeitraum ausgestellt. Ein Aufschub ist möglich, wenn die Bedingungen, die zum Zeitpunkt der Erstausstellung erfüllt sein müssen, beibehalten werden. Im Regelfall muss bei der Erweiterung auch berücksichtigt werden, ob ein ausländischer Teilnehmer seiner Pflicht zur korrekten Kursteilnahme nachkommt.

Eine Aufenthaltserlaubnis kann prinzipiell nur für einen speziellen Verwendungszweck erwirkt werden. Im Aufenthaltgesetz sind folgende Zwecke vorgesehen: Die" Blue Card EU" ist die wichtigste Aufenthaltsgenehmigung für Akademiker. Beispielsweise kann nach einer kürzeren Zeit eine unbeschränkte Niederlassungsbewilligung ausgestellt werden und die Familienzusammenführung wird vereinfacht. Sie können mit einer Blue Card auch bis zu zwölf Monaten im europäischen Ausland bleiben, ohne dass diese abläuft (bei anderen Aufenthaltsgenehmigungen sind in der Regel nur bis zu sechs Monaten möglich).

Bei der IKT-Card und der Mobile IKT-Card handelt es sich um gesonderte Aufenthaltsgenehmigungen für innerbetriebliche Versetzungen von Managern, Fachkräften und Auszubildenden. Diese werden gewährt, wenn der ausländische Arbeitnehmer für einen begrenzten Zeitraum in einer ausländischen Zweigniederlassung eines nicht-europäischen Konzerns beschäftigt ist. Niederlassungsbewilligung und Niederlassungsbewilligung - EG sind für unterschiedliche Verwendungszwecke möglich. Für ihre Gewährung gelten gesonderte Bedingungen, die im Kern in 9 und 9a-9c AufenthG festgelegt sind.

Für gewisse Personenkreise (z.B. hoch qualifizierte oder angemeldete Flüchtlinge) gibt es Ausnahmeregelungen. Hauptunterschied zwischen einer Niederlassungsbewilligung und einer Niederlassungsbewilligung - EG ist, dass eine Niederlassungsbewilligung - EG den Inhaber auch dazu berechtigen, in einen anderen EU-Mitgliedstaat weiterzuziehen. Eine Aufenthaltserlaubnis ist nur dann zur Aufnahme einer Beschäftigung befugt, wenn dies im Aufenthaltsgesetz vorgesehen ist oder die Aufenthaltserlaubnis dies explizit zulässt.

Niederlassungsbewilligung ist grundsätzlich zur bedingungslosen Beschäftigung legitim. Im Einzelfall können diese Härtefall-Kommissionen auch bei Nichterfüllung der allgemeinen rechtlichen Voraussetzungen eine Aufenthaltsgenehmigung erteilen. Allerdings ist die Gewährung einer Aufenthaltsgenehmigung auch in diesen FÃ?llen in der Regel ausgenommen, wenn es sich um eine Straftat von erheblicher Tragweite handelt.

Die Erteilung des Visums erfolgt durch die ausländischen Vertretungen des AA, alle anderen Aufenthaltsgenehmigungen werden durch die örtliche Einwanderungsbehörde erwirkt. Ein Transportunternehmen darf nach dem Aufenthaltgesetz nur Personen auf dem Landweg, in der Luft und auf dem Meer nach Hause bringen, die im Besitz der notwendigen Pässe und ggf. Visen sind. Auf diese Weise sollen unbefugte Einreisen und illegale Beschäftigungen verhindert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema