Asthmazigaretten

Témoignages d'asthme

Es geht um Asthma-Zigaretten. Die Asthmazigaretten brauche ich für meinen Freund, der Asthma hat und immer noch raucht. Deswegen will ich ihr mit den Asthma-Zigaretten etwas Gutes tun. Hier ging es um Fragen zur Asthmatherapie von Peter Rosegger. Vom Asthma Zigarette bis zum Dosieraerosol.

Asthma-Zigaretten, Einhorn-Pulver und andere Kuriositäten

Der Schwerpunkt der klassischen Herbstkonferenz der DGGP-Regionalgruppen Bad und WÃ?rttemberg lag auf "fremden" Formen der Medizin, mit denen man im aktuellen Apothekenalltag nicht mehr in Kontakt kommt oder kommen will. "Dr. med. Ursula Barbara hat einen guten Vortrag über "Einhörner, Echsen, Fliegen" gehalten. Zuerst machte sie deutlich, dass die Droge des Einhorns nicht von dem von der Jungfrau angezogenen Fabeltier abstammt.

Der " echte Haudegen " war der lange, sich windende Hauer des Einhornwals. Das " gegrabene Unicorn " war die Hauer von fossilen Säugetieren. In den Darreichungsformen Puder, Gips und Gips wurden Cantharide oder Stechfliegen verwendet. Der Referent hob hervor, dass drei Cantharide bereits bei der oralen Verabreichung fatal sein können; die typischen Komplikationen sind die des Nierenversagens.

Um die Potenz zu erhöhen, wurden zerkleinerte Cantharide als Puder genommen. "Dr. Martin Ströbel, Apothekenhistorikerin aus Marburg, beschäftigte sich mit eingeatmeten Darreichungsformen zum Themenkomplex "Rauchen für die Gesundheit". Es ist seit etwa 150 Jahren bekannt, dass sich der Qualm von Stramonium-Blättern auf Asthmaanfälle günstig auswirken kann, aber diese Anwendung hat auch schädigende Auswirkungen.

Honigezipfel ist der Name des Gewölbekellers in einem Wohngebäude in der Künzelsauer Innenstadt, das seit 1840 als Medizinkeller für die nur wenige Schritte entfernte Johannes-Apotheke dient. Die Pharmazeutin Frau Félicitas Franz-Bolsinger hat dort in den vergangenen Jahren ein kleines Kunstmuseum mit vielen Gegenständen aus der Sammlung der Johannes-Apotheke ausgestattet. Anschließend begleitete sie die Konferenzteilnehmer durch die 1773 erbaute Johannes-Apotheke, wo sie Fachbücher aus dem 17. und 18. Jh., Handbücher und geschichtliche Anleitungen vorlegte.

Germanisches Hygienemuseum Dresden: Kollektion im Internet - Kollektion

Das Deutsche Hygiene-Museum verfügt über rund 68.000 Exponate. Per Stichtag sind 34.000 dieser Gegenstände aus den einzelnen Bereichen der Kollektion im Netz durchsuchbar. Es gibt viele Suchoptionen in der Objekt-Datenbank. Über die Query "Reprovorlage verfügbar" können Sie sich über die Bestände der Bildersammlung des DHM informieren.

Für die Anforderung von Repro-Mustern kontaktieren Sie bitte die Bildabteilung selbst. Urheberrecht: Text und Bild der Objekt-Datenbank sind durch das Urheberrecht geschÃ?tzt. Jegliche Reproduktion, Präsentation, Übermittlung und Verleihung der Objekt-Datenbank ohne Genehmigung des DHM ist verboten.

Mehr zum Thema