Asthma und Husten

Das Asthma und der Husten

Die geschwollenen Schleimhäute produzieren gleichzeitig mehr Schleim, der extrem zäh und klebrig ist. Das Asthma ist ein Überbegriff für verschiedene Formen von chronischen, entzündlichen Erkrankungen der Atemwege. Kurzatmigkeit, Husten und Kurzatmigkeit. Auslösefaktoren) sprechen wir von verschiedenen Sonderformen des Asthmas wie z.B.

anstrengendes und kaltes Asthma oder Aspirinasthma. Hinzu kommen Formen von Asthma, die durch ihre besonderen Eigenschaften definiert sind, wie z.B. Hustenasthma.

bronchial asthma

Diagnostik von Asthma bronchiale: Anhand einiger spezifischer Fragestellungen erkennt lässt Asthma (von Kindern) ohne großen Aufwand. Indikationen für Asthma sind vor allem: Episoden- und krampfhaftes Husten, Kurzatmigkeit, Pfeifen und Spannungsgefühle auf der Brustdecke - auch einzeln und in einer Kombination. Bekannt sind: die Nächte, der Morgen, die körperliche Belastung, Kaltluft, Gerüche.

Ist Asthma nie nachts eingetreten, muss man an der Diagnosestellung zweifeln. gehäuftes Vorkommen, z.B. parallel zum Heu-Fieber. Besonders die Besonderheit, dass Asthmaanfälle nach körperlicher Anstrengung häufiger ausbrechen, nutzt sich lässt selbst. Treten dann - aber oft erst nach einiger Zeit - beim Ausatmen erzwungene, pfeifende Atmungen und Atemlosigkeit auf, dann hat man es sicherlich mit Asthma zu tun.

Sie dienen zur Messung des Ausatembursts Stärke in beschwerdefreien Intervallen und bei akutem Befall; sie geben damit zusätzlich Auskunft über den Erkrankungsgrad. Der Husten eines Kindes ist typisch für einen trockenen Husten bei Nacht und frühmorgens, sowie nach körperlicher Belastung. Es ist nicht leicht, Asthma bei Kinder auf häufig zu diagnostizieren, da das übliche Pfeifen Ausatmungsgeräusch und Kurzatmigkeit (meist beim Einatmen) oft ausgeblieben sind.

Zudem kann ein kleiner Fremdkörper (Legostein, Erdnüsschen,....) lange Zeit Husten hervorrufen. Über Husten muss auch beim Husten auf längerdauerndem nachgedacht werden.

Übrigens: 10 bis 20% der Erwachsene mit Husten, länger als 14 Tage hat eine keuchende Erkrankung. Vor allem bei belasteten Familiengeschichten (Heuschnupfen, Allergie bei beiden Elternteilen führt zu einem 30-40%igen Kinderrisiko, bei einem Elternteil: 20-30%) und persönlicher Anamnese sollte man dann nach ev. Sie sind bis zum 7. Lebensmonat bei 80% der Patienten mit Asthma gut (Nahrungsmittelallergien treten in den ersten 2 Jahren des Lebens nahezu zu 100% auf und sinken bis zum vollendeten neunten Lebensmonat auf 2%.

Pollenallergie nimmt bis zum 9. Jahr merklich zu. Schimmelbefall: Asthma tritt auch eindeutig auf häufiger bei Feuchtigkeitsschäden oder gar sichtbarer Schimmelbefall der Behausung oder des Jobs und bei feuchten Kellern im Haus! Schimmelpilzbelastung fördert Neurodermitis wie Asthma, Schnupfen und Ekzeme. Maßgeblich im Umgang mit Asthma sind die Formen Alternative, Chladosporium (zu finden auf Früchten, Textil, Dichtfugen und auch auf Kühlschränken bei 8°C), Fussarium, Penicillinum in der Form (wächst sehr gern auf Brotsorte, ¤nken, Obst, Marmelade, Käse, aber auch auf Wandteppich, Dichtung und Polstermöbel) und Staffybotrys (vorzugsweise auf Zellulose-haltigem Bodenbelag wie Gipskarton und Tapete).

Eine von fünf hat auch eine sogenannte Aspirinallergie! Den Wenigen Betreffenden ist jedoch die Allergien bekannt, die bei ihnen freigesetzt werden können lebensgefährliche Asthmaanfälle Allerdings weisen nur 7% der Patienten eine Überreaktion auf Parazetamol auf. Der Umbau der Ferienwohnung ist der wesentliche Baustein im Pflegekonzept für asthmatische Kinder. Auch bei negativem Allergetest sollten Sie sich an Milben wenden, da anstrengendes Asthma oder verstopfte Nase als allergenunabhängige Beschwerden auftauchen können (Sie werden auf das vorhandene Eosinophil Entzündungsreaktion zurückgeführt verwiesen).

In 7% aller Fälle kommen die direkten allergenabhängigen-Beschwerden hinzu: Erwachen mit juckender Haut; Verschlimmerung der Beschwerden beim Bettenmachen; Husten beim Staubwischen; Husten am Morgen beim Aufstehen; Verbesserung der Allergiesymptome während beim Aufenthalt in den Gebirgen (über 1500 m.ü.M.). Wohngebiete über 1000m über See (Ferien!) und im 3. Obergeschoss bei aufwärts sind die Milben-arm.

Immer die beliebten Hauspflanzen herausbringen für (Ficus-Allergie-Tests können beim Haarkosmetiker durchgeführt werden). Das erste Jahr des Stillens und Ernährungstipps fürs sind die gleichen wie bei Neurodermitis: Sie stillen Ihr Kind seit mindestens sechs Monaten. Dadurch wird das Risikopotenzial für die Entwicklung von Neurose, Asthma oder Heu-Fieber reduziert.

Eine experimentelle Auslassung von Muttermilch und weniger Käse über ein Monate kann die Lage erheblich bessern. Erfahrungsgemäß kann gerade bei mehrjährigem Asthma (ganzjährigen) eine psychogenetische Rolle spielen. Regelmässige physische Aktivität für ist die Förderung von Kinder von großer Wichtigkeit. Das Asthma sollte daher nicht zu einer besonderen Behandlung im Sinn eines Sportverbots werden.

Vielmehr ist den Athleten physisch Aktivität zu raten. Früher Der Kindergartenbesuch oder die Kontaktaufnahme mit älteren Kinder (Geschwister) reduzieren das Asthma-Risiko unter später (>>hier lesen!). Obgleich die meisten Asthmatiker sich auch über Magenverbrennungen beschweren, haben die Ärzte bisher keinen Bezug zwischen den beiden Störungen gesehen. Als eine Untersuchung von Universität von Alabama erwies sich die Untersuchung, wobei sich führte eine in jedem der beiden Fälle mit Erfolg durchgeführte Kur des "sauren Magens", zugleich auch zur deutlichen Verbesserung der asthmatischen Leiden einstellt.

Es wird angenommen, dass der Magensäuren Rückflussbeschwerden, der Magenverbrennungen verursacht (Reflux oder über), in die Lungenröhren gelangt und dort Asthmareaktionen auslöst.

Mehr zum Thema