Asthma Hilfe

Hilfe zu Asthma

Das Asthma: Ursachen und Therapie mit Hilfe von Hausmitteln und Naturheilmitteln. Diese sind leicht zu erlernen, verbessern die Lebensqualität und sind eine wichtige Hilfe in Notfällen. Das Asthma ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen in Österreich - und kann in jedem Alter auftreten. Früherkennung und gezielte medikamentöse Behandlung helfen, schwere Komplikationen bei Asthma zu vermeiden. In einem Notfall möchte ich Erste Hilfe leisten.

Hilfe durch natürliche Heilmittel

Bronchialasthma ist eine chronische Entzündungserkrankung der Atemwege, bei der es zu einer bronchialen Enge und damit zu Atemnot kommt. Der Rückgang ist auf eine Verkrampfung der Bronchialmuskulatur, eine erhöhte Sekretionsproduktion (zähflüssiger, glasartiger Schleim) und die Bildung von Schleimhautödem (= Wasseransammlung) zuruckzuführen. Allergisches Asthma entsteht durch Hypersensibilität auf gewisse allergieauslösende Stoffe (z.B. Blütenstaub, Tierhaare) bei geeigneter Vorbelastung.

Nicht allergisches Asthma kann durch Entzündungen (z.B. Bronchitis), chemischen und physikalischen Einflüssen (z.B. Stäube, Kälte), Anstrengungen (oft bei Kindern), psychischen Einflüssen oder bestimmten Medikamenten (z.B. Beta-Blocker, Schmerzmittel) verursacht werden. Akut auftretende Asthma-Anfälle treten vor allem in der Nacht oder am Morgen auf. Zu den Symptomen gehören Hustenreizung bei Trockenhusten, Kurzatmigkeit bei zwanghaft aufrechtem Sitz und Verwendung der Hilfsmuskulatur der Atemwege (Unterstützung der Oberschenkelarme ), verlängerte Atmung (besonders bei Asthma ist die Atmung beeinträchtigt), Überinflation der Brust, Furcht, rascher Herzrhythmus und eine bläuliche Färbung der Lefzen (=Cyanose).

Treten diese Beschwerden ohne bekanntes Asthma auf, müssen auch Herzinsuffizienz, Lungenembolie, Atemwegsverstopfung (z.B. durch Schlucken oder Tracheitis), Überbelüftung oder Lungenversagen (= Spannungspneumothorax) berücksichtigt werden. Bei einem Anfall heisse Kompressen an Brustkorb und Rücken machen, um Blähungen der Lunge zu reduzieren. Bei nicht allergischer Behandlung können Sie ätherische Öle wie Wacholderöl oder Öle aus Eukalyptus an der Brüste reiben.

abschießen

Für Groß und Klein sind wir die erste Anlaufstelle, wenn es um das Lernen der Buteyko-Atemmethode geht. Es ist unser Bestreben, Menschen zu begeistern, ihr Wohlergehen mit Hilfe von Buddyko in die eigenen Hände zu legen, damit sie sich den Anforderungen des Alltags mit mehr Eigenverantwortung und Lebensfreude durch kontrolliertes Atmen stellen können.

Weil die Atemwege eine der Hauptursachen für die Ausbildung von mehr als 100 Symptomen sind, ist die Auswirkung nicht auf die obstruktiven respiratorischen Erscheinungen wie Asthma oder chronischer Bronchitis beschränk. Diejenigen, die nach den Buteyko-Prinzipien atmen, vermeiden auch die Bildung von zahlreichen Symptomen wie z. B. hoher Blutdruck, Zuckerkrankheit, Ohrensausen, chronisches Ermüdungssyndrom, ADHD, chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen, kurz alle durch eine verminderte Durchblutung und damit verminderte Sauerstoffzufuhr der Lungen.

Die Russin Professorin Dr. Konstantin Büteyko hat eine simple, medikamentfreie Therapiemethode für Asthma und andere Erkrankungen entwickelt, nachdem sie herausgefunden hat, dass eine zu tiefe Atmung den Metabolismus beeinflusst und den Organismus anfälliger für Erkrankungen macht.

Mehr zum Thema