Asthma Heilung möglich

Heilung von Asthma möglich

Ein Heilmittel ist noch nicht möglich. Allerdings ist diese so genannte Allergeneinschränkung bei einigen Stoffen, wie z.B. Hausstaubmilbenallergien, nur schwer zu erreichen. Am Ende dieses Textes erfahren Sie, welcher Weg und welche Heilmethode möglich ist.

Außerdem werden Sie über die verschiedenen Formen von Asthma, deren Prognose, die konventionelle medizinische Behandlung und über eine mögliche Heilung informiert. Psychosomatik dient in der Regel als Entschuldigung für den Arzt, weil er Asthma nicht heilen kann.

a asthma

Sie können Ihre eigene Online-Präsenz ohne vorherige Kenntnisse und in wenigen Arbeitsschritten aufbauen - inklusive Funktionalitäten wie z. B. Blogs, Bildergallerien, YouTube-Videos und vieles mehr. Auch Ihr eigener Online-Shop kann mit einem Mausklick eingerichtet werden. Ändern Sie den Inhalt mit einem Mausklick, fügen Sie ihn hinzu, passen Sie das Layout an und vieles mehr. Es ist so simpel, dass es Spass macht! Verkaufen Sie im Internet.

Verkaufe ganz unkompliziert online: Fügen Sie per Mausklick neue Artikel hinzu, wählen Sie Zahlungsoptionen und starten Sie Ihren eigenen Online-Shop! Die kostenlose Applikation ermöglicht es Ihnen, Ihre Website bequem und ortsunabhängig zu editieren.

Untersuchungen: Können neue Moleküle das chronische Asthma ausheilen?

Oftmals wird die Krankheit durch Umgebungseinflüsse verschlimmert. Die Symptome der Krankheit können durchaus effektiv gelindert werden. Schätzungsweise 300 Mio. Asthmapatienten auf der ganzen Welt. Jetzt wurde ein MolekÃ?l identifiziert, das eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Asthma spielt. Das ist Asthma? und ein Spannungsgefühl in den Achselhöhlen.

Sie können sich verschlimmern und einen asthmatischen Befall verursachen. Die Folge ist eine Hypersensibilität der Atmungsorgane. Zu den typischen Merkmalen von Asthmatikern gehören unter anderem ständige Halsentzündungen, pfeifendes Atmen und krampfartige Atemprobleme. Im Falle eines schweren Asthmaanfalls verspannt sich auch die Muskulatur der Bronchien. Dadurch wird die Atmungsaktivität reduziert.

Das Asthma wird im Allgemeinen in zwei verschiedene Arten unterteilt. Es sind aber auch gemischte Varianten möglich. Dies ist als Auslöser für Asthma zu betrachten. Bei nicht-allergenem Asthma wird die Krankheit oft durch Infektionen verschlimmert. Asthma kann von vielen Seiten beeinflusst werden. Dr. med. Tobias Polen und sein Forschungsteam von der Abteilung für Immunologie am Helmholtz-Zentrum für Umwelt (UFZ) entdeckten das Eiweiß Syndecan-4 (SDC4).

In der Zellmembrane von so genannten Antigen-präsentierenden Bakterien (APCs) befindet sich Syndecan-4 im Organismus des Menschen. Ist eine Person z.B. für Pollenallergie empfindlich, treten die für allergisches Asthma charakteristischen Beschwerden wieder auf, wenn sie mit dieser Pollenart in Berührung kommt. Die Untersuchung zeigte, dass Syndecan-4 eine wichtige Funktion bei der Migration von Antigen-präsentierenden Gewebszellen einnimmt.

Fehlt Syndecan-4, können antigenpräsentierende Nervenzellen (APCs) den Weg zum nächsten Knoten nicht erreichen. Den Forschern der Uni-Leipzig wurde gezeigt, dass Syndecan-4 auch andere Vorgänge in unserem Organismus mitbestimmt. Die Moleküle beeinflussen auch den entzündlichen Prozess von Asthma in Antigen-präsentierenden Nervenzellen (APCs). Mäuse mit Allergieasthma erhielten in Studien Antibiotika gegen Syndecan-4.

Die Abwesenheit oder Blockade von Syndecan-4 bewirkt eine gestörte Beweglichkeit der MolekÃ?le. Die Migration und der damit verbundene Fremdstofftransport ist ebenfalls nicht koordiniert und das Moleküls Syndecan-4 hat Schwierigkeiten, seine beförderten Antikörper zu einem lymphatischen Knoten zu transportieren. Dies verhindert eine veränderte Sensitivität und reduziert die Entzündungen der Atemluft.

Das Ergebnis zeigt, dass die DEZA4 eine sehr bedeutende Funktion bei der Entstehung von Asthma hat. Sympathikus-4 erscheint als potenzielles Angriffsziel für die künftige Therapie von Asthmaerkrankungen. Wie der Wissenschaftler Dr. med. Tobias Polte von der Universität Zürich erläuterte, wäre Syndecan-4 im Prinzip ein guter Ausgangspunkt für neue Therapieoptionen. Aber die Moleküle DEZA4 hätten noch viele andere Aufgaben im Stoffwechsel der Zellen.

Trotzdem sind Allergiker bei Asthma nach wie vor auf Glukokortikoide und bronchodilatierende Asthma-Sprays zur Therapie angewiesen. 2.

Auch interessant

Mehr zum Thema