Asthma Alternativ Behandeln

Alternative Behandlung von Asthma

Mehr und mehr Menschen leiden unter unangenehmen und manchmal sogar lebensbedrohlichen Asthmaanfällen. Das Asthma bronchiale - alternative medizinische Behandlung. Asthma bronchiale_Naturheilverfahren_heilpraktiker, Asthma bronchiale ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege, die zu Atemnot führt. Am Anfang jeder Behandlung nach den Standards der chinesischen Medizin steht eine umfassende Anamnese. Lachsöl und Lebertran können auch eine Alternative sein.

Wenn Sie einen akuten Asthmaanfall haben, denken Sie zuerst an Ihr Asthmaspray.

Behandeln Sie Asthma mit Ajurveda.

"Selbst wenn die Krankheitssymptome schlagartig auftauchen, ist Asthma schon lange zuvor angekündigt", sagt die anerkannte Ayurveda-Arztin Dr. Carin Pfarr. Mit ihrem gleichnamigen Werk "Frei von Asthma dank Ayurveda" weist sie auf die versteckten Ursachen der Krankheit hin. Wie man sie - je nach ayurvedischem Verfassungstyp - ganz allgemein behandeln kann, anstatt nur die Krankheitssymptome zu beruhigen.

Vor zweieinhalb tausend Jahren benutzte der Grieche und Mediziner Hipokrates den Ausdruck Asthma (Keuchen) für Luftnot und kurzzeitige Luftnot. Sogar im 5.000 Jahre altem Ajurveda - wortwörtlich das Wissen des Lebens übertragen - wurde diese Krankheit mit all ihren unterschiedlichen Aspekten ausführlich erforscht. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass es rund 300 Mio. Asthmatiker gibt.

Mittlerweile sind bis zu zehn Prozente der Betroffenen an Asthma erkrankt - und der Trend ist steigend. Nur in 20-prozentigen Fällen wird Asthma im Alter geheilt. Beim allergischen Asthma reagieren die Abwehrkräfte auf eine tatsächlich harmlose Substanz wie Blütenstaub, Haushaltsstaub oder Tierhaar mit einer übertriebenen Immunreaktion. Das allergische Asthma tritt häufig in der Familie auf und setzt in der Regel bereits im Kindes- oder Jugenalter ein.

Infektiöses Asthma oder intrinsisches Asthma tritt als reizender Zustand nach einer seit Jahren bestehenden viralen Erkrankung der Luftwege oder chronischen Lungenentzündung auf. Gemischte Formen dieser unterschiedlichen Formen von Asthma sind ebenfalls üblich. Bei Asthmatikern sind die Luftwege zeitlich begrenzt. Dabei schwillt die Bronchialschleimhaut an und bildet zähflüssigen Schlamm; außerdem werden die kleinen Bronchialmuskeln angespannt.

Die eingeengten Luftwege können nicht mehr unbehindert durchströmt werden, was das Atmen besonders schwierig macht. Die so genannte Bronchialüberreaktivität und die Dauerentzündung führen zu den für Asthmatiker charakteristischen Symptomen: Atemnot und Atemnot, Engegefühl in der Brustdrüse, Erkältungskrankheiten, Husten. Kennzeichnend für diese Krankheit ist, dass die Beschwerden bei Anfällen entstehen, sie können aber auch in schwerwiegenden Fällen andauern.

Es ist bekannt, dass das Rauchen Asthma verstärkt und die Krankheit häufig in Familien vorkommt. In der modernen Schulmedizin gibt es immer noch keine Antwort darauf, warum Asthma bei bestimmten Menschen vorkommt. Im ganzheitlichen Gesundheitswesen der Himalaya-Region wird die Entstehung und Behandlung von Asthma bronchiale sehr unterschiedlich gesehen. Laut ayurvedischer Lehre kontrollieren drei Lebenskräfte die inneren Intelligenzen von Leib und Seele: die so genannten Dosis-Werte ( "Doshas Vata"), die " Petta " und " Kappa".

Jedes menschliche Wesen wird mit einer einmaligen Beschaffenheit dieser Dosis auf die Welt gebracht, wobei jeder Einfluß unserer Lebensverhältnisse diese drei grundlegenden Kräfte in ihrem Zusammenwirken mitbestimmt. Alle Kommunikationskanäle und Exkremente im Organismus werden vom Vata-Dosha gesteuert, die Muskulatur und die Muskulatur werden angeregt. Sie steigt durch Überlastung, was erklärt, warum Hochleistungssportler anfälliger für Asthma sind.

Bei einer Störung kommt es zu einer übermäßigen Ansammlung von Wasser und Schleim im Bauch. Nicht alle Asthma ist gleich. Die Ayurvedische Ärztin oder der Ayurveda-Arzt untersucht jeden einzelnen Patient, seine Beschwerden, das Vorkommen und den Krankheitsverlauf sowie die Ernährungs- und Lebensstilgewohnheiten jedes Erkrankten. Nicht nur die individuellen Krankheitsverläufe sind ihm bekannt, sondern er weiss auch, wie er den Organismus bei der erfolgreichen Behandlung dieser ansonsten hartnäckigen Erkrankungen unterstützt.

Zuerst diagnostiziert er die exakte Manifestation der Dosis in der Verfassung des Asthmapatienten. Er und der Patient kristallisieren aus, welche Irrtümer in der Diät und im Lebensstil des Betroffenen zu einem persönlichen Missverhältnis der Dosis führen. Dies führt auch zu den vielen unterschiedlichen Gesichtern von Asthma, die auf ein individuelles Missverhältnis hinweisen.

Die Ärztin oder der Mediziner des ayurvedischen Systems leitet jeden einzelnen Menschen einzeln zur holistischen Therapie der Krankheitsursachen - und nicht nur der Erkrankung. Der Stoffwechselrückstand sowie die gespeicherten Umweltgifte werden von ayurvedischer Seite als" Ama" bezeichnet (wörtlich: unverdaut). Der Organismus bemüht sich, diese Stachelmakrele durch stoffwechselaktivierende Infektionen wieder auszulöschen. Werden diese Impulse der Eigenintelligenz durch moderne Asthmamedikamente gebremst, gerät die Dosis immer mehr aus dem Lot.

Andererseits beginnt die Behandlung im ayurvedischen Bereich auf vielen verschiedenen Stufen, um die Ursachen der Krankheit aufzulösen. Die auf die einzelnen Beschwerden zugeschnittene Diät trägt dazu bei, die gestörte Dosis aufzufangen. Es wird empfohlen, jede halbstündlich während des Tages warmes Trinkwasser zu konsumieren, um Tücher und Luftwege zu waschen. Es geht im ayurvedischen Sinne nicht nur darum, den Menschen zu perfektionieren, einen dauerhaften Gesundheitszustand zu erlangen und umfassende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

So wird die Körperwahrnehmung immer feiner - man erlernt, den Status der eigenen Körperdoshas zu erfassen, wird offen für die intuitiv wirkende Innenstimme. In einer wissenschaftlichen Studie über die positive Wirkung der transnationalen Mediation (TM) wurden erstaunliche Ergebnisse erzielt: 74% derjenigen, die diese nachgewiesene tiefe Entspannung nach den Worten von Maharishi Mache Jogi zwei Mal am Tag zwanzigminütig praktiziert haben, fühlten nach nur drei Monate eine signifikante Reduktion ihrer Krankheitssymptome - im Unterschied zu der Gruppe, die dieselbe Zeit mit dem Ablesen zugebracht hat.

Bei der Nachsorge bestätigen die anwesenden Mediziner die klare Linderung der Atemprobleme. Zweidrittel der Patientinnen geben auch an, dass sich ihre Gesamtgesundheit insgesamt besser entwickelt hat und sie sich seelisch besser fühlen als ohne diese. Bei 94% der Asthmatikern hatte sich der Atemwiderstand als objektiver Maßstab für die Ausatemstärke im Vergleich zu den bisherigen Befunden noch einmal erhöht - obwohl einige der Patientinnen ihre Kortison-Antiasthmatikmittel eingestellt hatten, weil sie diese nicht mehr benötigten.

Heute ist sie aktuell wie nie zuvor: Sie befreien den Körper nicht nur von Stoffwechselresten, sondern auch von schädlichen Umweltgifte, die für uns und die heutige Schulmedizin eine der Ursachen für die weltweit zunehmende Asthmaerkrankung sind.

Auch ein spezielles Entgiftungsverfahren für Gesicht und Atmung - Nasja - nutzt diese drei systematische Verfahren. Es wird Asthmatikern mit guten Erfolgen verschrieben, um eine Panchakarma-Kur abzurunden und entfernt zudem die Basis von Asthma. Weil, wenn der Organismus und die Atmungsorgane gründlich gesäubert werden, die selbstheilenden Kräfte viel besser wirken und der Heilungsprozeß aktiviert wird.

Selbstverständlich weiß und verwendet die Naturheilkunde seit Tausenden von Jahren die speziellen Heilpflanzen und Kräuter zur Behandlung von Asthma Bronchien. Weil Asthma im Atemtrakt die Ursachen von Asthma erkennt, werden diese Gemische auf unterschiedlichen Stufen eingesetzt. Die Besonderheit ist, dass sie so aufgebaut sind, dass keine unerwünschten Nebeneffekte entstehen, sondern der Organismus nach und nach wieder in einen gesundheitsfördernden Zustand versetzt wird.

Die Beschwerden gehen nicht schlagartig, sondern allmählich zurück. Eine holländische Untersuchung ergab, dass 78% der auf diese Weise therapierten Patienten eine signifikante Verbesserung ihres langjährigen Asthma feststellen konnten. Auf Anweisung des Ayurveda-Arztes kann der Betroffene seine Genesung zu Haus mit einer ganzen Serie von weiteren Massnahmen aus dem Bereich des ayurvedischen Lebens untermauern.

So vielseitig wie das eigene Dasein sind auch die Ausgleichsmethoden des Ayurvedas, die unterschiedlichste Heilungsimpulse in ein Behandlungskonzept einbeziehen. Das macht es verständlich, dass schon auf den ersten Blick nicht heilbare Krankheiten wie Asthma bronchiale im Einzelnen geheilt werden können. Die Wiederherstellung des inneren Gleichgewichts von Leib, Verstand und Geist ist notwendig, um die natürliche und ganzheitliche Grundlage unserer Lebensweise - ohne Asthma - wiederzuentdecken.

Der Arztbesuch und die ärztliche Betreuung oder fachärztliche Betreuung können und dürfen sie keinesfalls ersetzt werden.

Mehr zum Thema