Aneurysma

Arterienerweiterung

Eine Arterie ist ein Aneurysma. Sie tritt am häufigsten in der Bauchhöhle auf (Bauchaortenaneurysma). Aneurysma bezeichnet die krankhafte Erweiterung eines Blutgefäßes. Informieren Sie sich über Aneurysmen und finden Sie qualifizierte Spezialisten. Ein arterielles Aneurysma entsteht durch angeborene oder erworbene Wandschwäche des betroffenen Gefäßes.

klasse="mw-headline" id="Einteilung">Einteilung[Edit Source Code]>

Aneurysma ('Dilatation, Dilatation'), mehrere Arten von Arterienerweiterungen, auch Arterienerweiterungen oder Arterienwölbungen bezeichnet, ist eine spindelförmige oder beutelförmige, lokalisierte, dauerhafte Dilatation des Arterienquerschnitts aufgrund von angeborenen oder erworbenen Wand-Änderungen. Dadurch grenzt sich das Aneurysma von der Ektopasie ab, einer dauerhaften Ausdehnung der Blutgefäße (und Hohlorgane), die sich trotz der Integrität aller involvierten Mauerschichten gebildet hat.

Es wird unterschieden zwischen dem realen Aneurysma (Aneurysma verum), dem Falschaneurysma (Aneurysma spurium = A. falsum) und dem präparierenden Aneurysma (Aneurysma dissecans) als Ergebnis der Gefäßwand-Dissektion. Ohne weitere Informationen bedeutet ein Aneurysma in der Regel ein Aneurysma vum. Im Falle eines Aneurysma pectoris ist die ganze Gefässwand mit allen Lagen (Intima, Medien und Adventitia) geweitet, in der Regel als Ergebnis von Aderlass.

Ein Sporn (= Aneurysma Falsch, auch Pseudoaneurysma) durchläuft einen Spalt, dessen Entwicklung in der Regel auf eine Stumpf- oder Scharfverletzung zurückzuführen ist (wie bei einer Seldinger-Punktion)[1], die Intimität und die Medien, die Adventitien bleiben nach Lehrbuch-Definition, wodurch das Bluterguss in der Pathologie oft durch die Adventitien geht. Diese aneurysmatische Struktur hat sich jedoch außerhalb der Gefässwand entwickelt und wird als Falschaneurysma (Aneurysma Sporn oder falsum) bezeichnet.

Die Bezeichnung Aneurysma Dissekans" ist insofern missverständlich, als die Präparation keine direkte Auswirkung eines Aneurysma darstellt oder sein muss. Wird die Präparation nicht oder nur schonend durchgeführt, kommt es durch die chronische Schwächung der Wand häufig zu einer Sekundärdehnung des Gefässkalibers im Sinn eines aneurysmatischen Zustands. In diesen FÃ?llen ist das Aneurysma nicht die eigentliche Grundursache, sondern die Auswirkung der Zerschneidung.

Nichtsdestotrotz verwenden verschiedene Lehrbücher den Ausdruck Aneurysma Dissekans" als Dissektionsbegriff. 2 ] Dies mag daran liegen, dass zum Zeitpunkt der Bildung dieses Begriffes, der vor der Computertomografie entstand, eine Gefäßerweiterung oft schon bei Autopsiebefunden von unbehandelten Präparaten vorhanden war und ein zeitlich begrenzter Ablauf nicht unterschieden werden konnte.

Durch den begrenzten Durchfluss über den Eingang und über mögliche Wiedereintritte steigt der mittlere vaskuläre Blutdruck im Falschlumen gegenüber dem tatsächlichen Blutdruck, was zu einer Verdichtung des echten Blutlumens führen kann. Bei der Hauptschlagader soll durch die Behandlung einer Präparation der Primäreingang verschlossen werden, um den Falschlumendruck zugunsten des echten Hohlraums zu reduzieren und damit die Durchblutung der Innenorgane und der oberen Extremitäten zu erhöhen.

Der explosionsartige Charakter von zentralen Gefäßen (z.B. infrarote Bauchaortenaneurysmen) besteht in ihrem potenziell fatalen Bruchrisiko (d.h. Rissgefahr). Dieser nimmt mit steigendem Querschnittdurchmesser des Gefäßes zu, da sich nach der Young-Laplace-Gleichung die elastische Rückstellkraft der Gefässwand invers im Verhältnis zum Umkreis verhält. Gefäßneurysmen der Randgefäße gefährden die Glieder, insbesondere durch thrombembolische Gefäßverschluss. Im Regelfall sind die aneurysmatischen Areale zum Teil mit Thrombusmassen gefüllt, die sich oft an den Rändern ablagern.

Die Thrombusmasse kann z.B. bei einem Aneurysma in der Kniescheibe durch geeignete Bewegung in den peripheren Kreislauf einmassiert werden. Wenn sich diese Aneurysmen manifestieren, kommt es zu Rücken- oder diffusen Bauchschmerzen. Charakteristisch für das sich erweiternde Aneurysma mit Blutungen in der Kammer. Das intraabdominale Aneurysma kann ungehindert in die Abdominalhöhle reißen, was zur Ausbildung eines großen Blutergusses (Hämatome) und häufig zu Blutungen führen kann.

Der Fokus bei Peripherieaneurysmen liegt nicht auf der Rissbildung, sondern auf dem thrombotischen Verschluß des Aneurysma bzw. dem embolischen Verschluß der Distalgefäße. In zerebralen Aneurysmen (sog. Gehirn-Aneurysmen) kann der Blutdruck, den ein Aneurysma auf einen Nerven ausüben kann, zu einer Lähmung des Gesichts führen. Ein Riss eines solchen Aneurysma führt zu einem Hirnschlag oder einer Unterarmblutung.

Ärztliche Untersuchung: Die peripheren Aneurysmen lassen sich oft leicht durch Kontrolle (Beobachtung) und Abtasten (Palpation) nachweisen. Geräteuntersuchung: Die Sonographie erlaubt eine nicht-invasive und kosteneffiziente Aneurysmendiagnostik. Mit der Computertomographie lassen sich die Ergebnisse des aneurysmatischen Prozesses in morphologischer Hinsicht nachvollziehen. Auch der Typ der Thrombose, der Wandzustand und das Verhältnis des Gefäßaneurysmas zu den benachbarten Organen können abgebildet werden.

Angiographie wird nicht nur zum Erkennen von aneurysmatischen Erkrankungen verwendet, sondern auch zum Erkennen von Verschlusskrankheiten in Peripherie- oder Zentralgefäßen wie z. B. Adern. Der Begriff ist für das Arterienaneurysma der Körperschlagader. In der Brusthöhe werden Versteifungen der Körperschlagader von abdominalen Variationen unterschieden. In fortgeschrittenen Fällen besteht die Gefahr einer Rissbildung mit einer erhöhten Mortalitätsrate.

In der klinischen Praxis wird zwischen asymptomatischem, symptomatischem und gerissenem Aneurysma unterschieden. Asymptomatisches ("schmerzfreies") Aneurysma ist ein Zufall. Symptomatische und gerissene Gefäße konzentrieren sich auf die Durchblutung. Nachfolgend werden die drei bedeutendsten Behandlungsmethoden für zerebrale Gefäßaneurysmen, die je nach Lage, Gestalt und Grösse angewendet werden, kurz erörtert.

Die endovaskuläre Behandlung erfolgt mit Hilfe eines Hohlmikrokatheters über die Leistenschlagader in den Aneurysmensack. 15 ] Obwohl diese Spulen das Aneurysma nur zu etwa 10% bis 30% ausfüllen, führen sie zu einer Thrombusbildung und behindern so die weitere Durchblutung des Aneurysmas und damit zum Bruch.

BROPHY: It'?s Mr. Axel W. Bauer: Anterior corneurysms. Volume 15, Number 9, Sept. 2014, p. 995. doi:10. 1093/ehjci/jeu046, PMID 24699323. Screen for endocrine tumors in eyes with bi-cuspidal valves. we-? M. R. Agnor, L. K. Page, C. David: vertical arterial aurysm - a one-of-a-kind danger of being hit by heavymetal-rocker. we ? from M. H. Velak, A. Lagra, R. Brandenberg, G. J. Rinkel: Previalence of unbroken Intracanial Neurysms with focus on gender, aging, co-morbidity, land and period: a Systematical Overview and Metaanalysis.

Volume 10, No 7, July 2011, p. 626-636, ICSSN 1474-4465. doi:10.1016/S1474-4422(11)70109-0. we ? from M. J. Watermer, I. C. van der Sheaf, A. Lagra, G. J. Rinkel: Fracture of unbroken intercranial aneurysms in terms of patients and aneurysmal properties: an up-to-date meta-analysis. Volume 38, Number 4, dated 4 Apr. 2007, p. 1404-1410, ICSSN 1524-4628. doi:10.1161/01.STR.0000260955.51401.cd.

Subarachnoidal Bleeding Aneurysmal: Updated for ER. Volume 34, Number 3, Apr. 2008, p. 237-251, ICSSN 0736-4679. doi:10.1016/y.jemermed.2007.10.003. Volume 369, Number 9558, January 2007, pp. 306-318, ICSSN 1474-547X. doi:10.1016/S0140-6736(07)60153-6. Subarachnoidal aneurysm. Volume 354, Number 4, January 2006, pp. 387-396, ICSSN 1533-4406. doi:10.1056/NEJMra052732. we ? Michaël Forsting, C: C. Kognard, M. Knut, I: A: W. Keeker, A. Keeker, M. Forstering, L. Piago, L. Speelle, I. Skikora, I. Wanke: I: I: I: I: I: I: I: I: I: I: I: I: I: I: Intracranial vascular malformations and aneurysms:

we-? M. sonoba, T. jamazaki, M. yeonekura, H. kikuchi: Small uninterrupted intercranial aneurysmal verifica: study: Volume 41, Number 9, Sept. 2010, p. 1969-1977, ICSSN 1524-4628. doi:10.1161/STROKEAHA.110.585059. Unbroken endocrine aneurysms: Naturology, medical outcomes and risk of surgery and infertility. Volume 362, Number 9378, July 2003, pp. 103-110, ICSSN 1474-547X.

www. g. giflielmi, f. vicuela, g. duckwiler, j. diion, p. lylyk, a. bernenstein, c. strawther, v. gravves, v. halbach, d. nichols: endo-vascular therapy of posteriore vascular anurysms by means of electro-thrombosis with electrical removable inductors. Volume 77, Number 4, October 1992, pp. 515-524, ICSSN 0022-3085. doi:10.3171/jns.1992.77.4.0515. Volume 32, Number 10, November-December 2011, pp. 1935-1941, ILSSN 1936-959X. doi:10.3174/ajnr.A2635.

we-? R. A. Salomon, M. E. Finch, J. Pile-Spellman: Surgery for unbroken ICUs. Volume 80, Number 3, March 1994, pp. 440-446, ICSSN 0022-3085. doi:10.3171/jns.1994.80.3.0440. First experiences in the therapy of intercranial aneurysm by means of intravascular redirection of flow: a multicenter prospect. Volume 5, Number 9, 2010, ICSSN 1932-6203. doi:10.1371/journal.pone.0012492.

Jahrgang 20, Nr. 2, 2000, S. 83-89, S. 0720-9355 (schattauer.de).

Mehr zum Thema