Allergie gegen Stechmücken

Mückenallergie

Verglichen mit Allergien gegen Bienen- und Wespengift spielten allergische Reaktionen auf Mückenspeichel eine untergeordnete Rolle. Der Nachweis einer solchen Allergie ist jedoch nicht einfach. Eine Allergie, wie hier bei der Mückenstichallergie, ist eine spezifische Unverträglichkeit des körpereigenen Immunsystems gegenüber bestimmten Stoffen, den sogenannten Allergenen. Mit Mücken und Zecken haben Sie mehr zu tun als nur allergische Reaktionen. Eine Futtermittelallergie (allergische Reaktion auf einen gefütterten Inhaltsstoff) und die.

Mücken: Mücken: Die Leiden nach dem Stachel

Wir stellen vor allem fest, dass einige Patientinnen und Patienten inzwischen mit einer ungeheuren Schwellung zu uns in die Praxis gekommen sind. Welche Hinweise gibt es für die Betroffenen? In einer heftigen Erkrankung ist die Infektion viel stärker: Die meisten dieser Patientinnen reagieren allergisch. Proteine aus dem Speicher der Stechmücke dringen in die Epidermis.

Auf der Stelle beginnen die Verteidigungszellen, den Fremdspeichel an das Abwehrsystem weiterzuleiten. Bienenstiche können bei Allergien lebensbedrohliche Folgen haben. Heute haben wir über die Injektionsstelle hinausgehende Allergiesymptome. Kennen Sie den Speichel, gegen den die Patientinnen Allergikerinnen sind? Zahlreiche Substanzen im Speichel der Mücke können zu Allergien auslösen.

Ähnlich wie bei Äpfeln wissen wir, dass gewisse Proteine das Immunsystem von Allergikern oft in den Wahnsinn treiben. Gegen diese Speichelsubstanzen können wir körpereigene Abwehrstoffe des Typs lgE im Blut nachweisen. Wir können dann den Betreffenden mitteilen, ob sie wirklich eine Allergie haben. Sie verdampft und kühlen die Epidermis.

Dadurch können Keime in die Schale eindringen. Wenn Sie die allergischen Auswirkungen bekämpfen wollen, sollten Sie Histamin-Blocker mitnehmen. Der allergieauslösende Botenstoff wird gehemmt. Histamin-Blocker werden aber wahrscheinlich nur bei starken Nebenwirkungen empfohlen? In schwerwiegenden Ausnahmefällen empfiehlt sich der Einsatz von Histaminblockern zur Vorbeugung. Sollen Allergien Betroffene ein Notfall-Set mit sich führen?

Im Einzelfall empfiehlt sich dies jedoch - zum Beispiel, wenn bereits Durchfall oder Gelenkbeschwerden aufgetreten sind. Was können sich die Betroffenen sonst noch leisten? Stechmückensprays oder Hautlotionen würde ich sehr gut weiterempfehlen. Damit wir uns gegen Moskitos verteidigen können.

Wäre es nicht besser, die Ursachen von Allergie zu beseitigen? Es wird an einer Unterempfindlichkeitsbehandlung gearbeitet, bei der sich das körpereigene Abwehrsystem wieder an den Speichel der Mücke gewöhnen kann. Nicht nur die Anzahl der allergischen Reaktionen auf Moskitostiche steigt. Ändert sich nichts, werden alle Menschen, die 2020 in der Europäischen Union zur Welt kommen, im Verlauf ihres Leben allergisch sein.

Ausnahmsweise ist es die einzige Möglichkeit, nicht zu allergisieren. Doch warum werden Menschen heute beinahe zwangsläufig Allergiker? Warum können wir unsere Nachkommen nicht vor Allergie beschützen? Der Anstieg der Allergie ist ein von allen Beteiligten zu bewältigendes Phänomen, seien es nun Blütenstaub, Lebensmittel oder die Mücke.

Mehr zum Thema