Allergie Erkennen

Nachweis von Allergien

Der Nachweis (Diagnose mit verschiedenen Allergietests) und die Behandlung einer Allergie (spezifische Immuntherapie) sind die Themen dieses Abschnitts. "Nur ein Arztbesuch und ein Allergietest können für Klarheit sorgen. Die Allergiesymptome ähneln vielen typischen Erkältungserscheinungen und werden daher schnell falsch interpretiert. Durch unsere Tipps erkennen Sie Allergien sofort!

Allergiediagnose durch einen Facharzt

Die allergologische Arztpraxis verfügt über unterschiedliche Verfahren zur Diagnose einer Allergie. In Absprache mit dem Patient oder seinen Patienteneltern entscheidet der behandelnde Arzt über das passende Prüfverfahren. Der so genannte Prick-Test wird in der Regel in der Anwendung angewendet. Vieles hat sich in den vergangenen Jahren bei der Allergiebehandlung verändert.

Die Allergie-Therapie kann durch die Weiterentwicklung von modernen Präparaten immer besser an die jeweiligen Patientenbedürfnisse angepaßt werden. Informieren Sie sich über die Chancen der modernen Allergie-Therapie. Allergieverdacht? Was sind die häufigsten allergischen Reaktionen?

Erkennen Sie Symptome: Habe ich eine Erkältungs- oder Blütenstauballergie?

Man hat entweder Heu-Fieber oder ein Erkältung ist auf dem Weg. Woran kann man erkennen, ob der Körper nun unter dem Flugpollen oder unter einem Erkältungs erkrankt ist? âDie Schwierigkeiten, eine Allergie gegenÃ??ber einer ErkÃ?ltung zu erkennen, liegen darin, dass es kaum einen Unterschied zwischen den verschiedenen Erkrankungen gibt,â sagt der Pressebeauftragte des Bundesverbands Allergien und Asthma.

âNur ein Besuch beim Arzt und ein Allergietest können fÃ?r mehr Transparenz sorgen. Darüber darÃ?berhinaus gibt es aber einige kleine Differenzen, durch die sich wenigstens eine Neigung erkennen lÃ?sst lässt. Läuft die Schnauze nur draußen? sagt Lämmel. Ist dies der Fall, ist die Diagnostik von Heu-Fieber eher wahrscheinlich. Noch eine Möglichkeit: Nach dem Schnäuzen mal reinschauen, sagt Lämmel.

Mit einem Erkältung kann das Tuch auch mal gelbe oder grünlich sein. Auch ein Hinweis könnte laut Lämmel auch der Veränderung auf den Gesundheitszustand bei Nässe sein:: Mit manchem Allergiker läuft die Nasenspitze umso mehr, wenn es regnete, mit anderen würde zeigt sich die Allergie bei regnerischem Wetter nicht mehr.

Eine Erkältung das Klima ist weitgehend gleich - die Beschwerden sind meist gleich stark bei Sonne und Nässe. Leidet ein Verwandter an Heu? Dr. med. Uta Ruabe, Chefärztin der Lehrstuhl für Allergiene und Asthma des Johanniter-Krankenhauses treuenbrietzen rät Neben einer allgemeinen Einstufung: Wie gut ist es, dass ich an Heuhaufen oder einer Erkältung leide?

Wenn man lieber den Argwohn hat, die Schupfnase auf einer Erkältung zurückführen zu können, rät die Allergologin: Überlegen Sie, ob jemand in Ihrem Umkreis früher erkrankt und damit im Bett geblieben ist. Wenn dies der Fall ist, ist eine Erkältung wohl nicht unwahrscheinlich. Wenn Sie vermuten, dass Sie Heu haben, sollten Sie sich Ihre eigene Gastfamilie ansehen:

Wenn Familienangehörige an Heu-Fieber erkranken, ist die Chance, eine Allergie zu bekommen, höher.

Auch interessant

Mehr zum Thema