Alkoholproblem Anzeichen

Hinweisschilder für Alkoholprobleme

der mit hoher Wahrscheinlichkeit alkoholsüchtig ist und Hilfe in Form einer Suchtberatung suchen sollte. Und ohne Alkohol scheint immer weniger zu funktionieren. Der Alkoholkonsum ist das Wichtigste, andere Interessen werden vernachlässigt. Manche haben bereits Panik und vermuten Alkoholprobleme, wenn ihr Kind von einer Party nach Hause kommt, andere übersehen oder sind hilflos gegenüber ernsthaften Anzeichen der wachsenden Sucht ihres Kindes. Viele schlüpfen in eine Alkoholsucht und sind dennoch überzeugt, dass sie keineswegs süchtig sind und jederzeit eine Pause vom Alkohol einlegen können.

Die 13 Zeichen zeigen an, ob Sie zu viel getrunken haben.

Abends ein kleines Becherchen nach einem anstrengenden Arbeitstag. Dazwischen gibt es viele Menschen in Deutschland, die gerne etwas zu sich nehmen. Wer aber eines Abends mehr als das gelobte Bier getrunken hat, wird sicher anfangen, darüber nachzudenken. Kann ich noch sicher sein? Nach einer kürzlich durchgeführten englischen Untersuchung konsumieren Menschen ab 40 Jahren regelmässig grosse Alkoholmengen.

Noch weiter geht der British National Health Services: Er vermuten, dass etwa jeder zehnte Mann und jede zwanzigste Frau in Grossbritannien bereits in hohem Masse vom Alkohol abhängig ist. Dafür gibt es klare Beweise, meint der psychiatrische Berater von Londons Priory's Fenchurch Street Wellness Center bei der brit. dpa.

"Spiritus ist für jeden Verbraucher potenziell gesundheitsschädlich und die Wirkung von Spiritus kann von Person zu Person variieren. Zu wissen, wie viele Einheiten des Alkohols als sicher angesehen werden, genügt nicht. Sie sollten auch verstehen, wie Sie individuell mit dem Thema Spiritus umgehen, welche Verfahren zur Bewältigung von Stress eingesetzt werden und wie Ihr Organismus auf Spiritus anspricht.

Inwiefern ist mir das Thema Spiritus besonders am Herzen liegend? Würde ich lieber etwas essen gehen, als etwas anderes zu tun? Wirkt sich das auf den Rest meines Tages aus, wenn ich etwas aussehe? Ist meine Transportwahl von meinem Alkoholverbrauch abhaengig? Hat mein Alkoholgenuss Einfluss auf meine Freizeit und meine Lieben? Kann ich meine Ziele davon abhängen, ob ich an diesen Stellen Alkoholika einnehmen kann?

Habe ich mehr Lust, für den Konsum von alkoholischen Getränken zu bezahlen als für andere Dingen? Ob ich vor dem Alkoholgenuss weiss, dass ich danach einen Katzenjammer habe? Wenn Sie diese Frage mit "ja" antworten können, sollten Sie so schnell wie möglich über Ihren Alkoholgenuss nachdenken, sagt er. Andere Verhaltensmuster, wie das Versteck von Fläschchen oder das Konsumieren während der Arbeit, können ebenfalls ein Hinweis darauf sein, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Es ist für Sie ohne Spiritus schwieriger, sich zu amüsieren oder zu erholen. Sie verbrauchen mehr als 14 Einheiten pro Tag. Dies sind anderthalb Weinflaschen mit geringem Alkoholanteil (11 Volumenprozent), eine Dreiviertelflasche mit einem hohen Alkoholanteil (14 Volumenprozent) oder sechs bis acht Bierdosen (je nach Alkoholgehalt).

Man fragt sich, wo man das nächste Getränk bekommt und Aktivitäten mit Freunde, Verwandten oder Kollegen davon abhängt, ob man alkoholisch sein kann. Man trinkt aus Angewohnheit und wenn man einmal anfängt, ist es schwierig, aufzuhören. Wenn Sie nach einer Trinknacht erwachen, wollen Sie sofort weitertrinken.

Ihr Alkoholgenuss ruft bei Ihnen Angst, Alkoholdepression und Suizidgedanken hervor. 8. Sie haben Entzugserscheinungen wie Schweißausbrüche, Beben, Erbrechen oder Ubelkeit. Einige Ihrer Verwandten haben bereits ihre Besorgnis über Ihren Alkoholgenuss zum Ausdruck gebracht. Du sagst deinen Verwandten nicht, wie viel du wirklich trinkst.

In den Mittagspausen konsumieren sie Spiritus und setzen ihre Arbeit fort. Man versucht, seine Alkoholwolke mit Kaugummis oder Maulsprays zu verstecken. Aber man kann nicht immer sagen, wie schlimm es für einen Alkoholiker schon ist. "Alle sollten sich Gedanken darüber machen, ob ihre wirtschaftliche Lage oder ihre Fähigkeiten, ihren alltäglichen Verpflichtungen nachkommen zu können, vom Alkoholkonsum abhängt", fügt die Psychotherapeutin der Abteilung Sucht am Prioritätskrankenhaus in der britischen Stadt Cheshire, ein.

Hast du jemals über deinen Alkoholgenuss angelogen oder es vor anderen verschwiegen, wie viel du trinkst, zum Beispiel indem du deine Flasche oder Dose versteckst? "Aber was tun, wenn die Zeichen auf mich zutreffen?" Diejenigen, die noch nicht so stark im Suchtrudel stecken, sollten sich als nächste das Reduktionsziel stecken - oder lieber ganz aufhören zu konsumieren.

Es ist ratsam, ein exaktes Geburtsdatum anzugeben, ab dem Sie nichts mehr essen werden. Wenn Sie jedoch auf Parties eine Ausnahmeregelung machen wollen, empfehlen wir Ihnen, nur alkoholarme oder alkoholfreie Drinks oder alkoholfreie Drinks zu sich zu nehmen und ganz auf eine Trinkrunde zu verzichten.

Mehr zum Thema